Band Filter

COLD WAR KIDS - New Age Norms, Vol. 1

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COLD WAR KIDS
Title New Age Norms, Vol. 1
Homepage COLD WAR KIDS
Label ROUGH TRADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bereits seit 15 Jahren gibt es die amerikanische Indie-Rock-Band COLD WAR KIDS, die jetzt mit „New Age Norms, Vol. 1“ ihr siebtes Studioalbum veröffentlicht haben. Hierzulande sind die Mannen um Fronter Nathan Willett über den Status eines Geheimtipps bislang nicht hinausgekommen, ob sich das mit der aktuellen Veröffentlichung ändert wird, ist fraglich.

Dazu fehlt es „New Age Norms, Vol. 1“ am berühmten Etwas, ansonsten haben die Amis auf ihrem jüngsten Silberling acht durchaus kurzweilige Songs verewigt. Los geht’s mit den Disco-Sounds des Openers „Complainer“, ehe das temperamentvolle „Fine Fine Fine“ gute Laune beschert und „Waiting For Your Love“ mit einer guten Portion Soul übernimmt. „Beyond The Pale“ grüßt als dramatische Klavier-Ballade, während „Dirt In My Eyes“ erneut auf den Dancefloor bittet und sich „4th of July“ in R’n’B-Gefilden wiederfindet. Mit einem gerüttelt Maß an Pathos sorgt „Calm Your Nerves“ für überbordende Emotionen, bevor „Tricky Devil“ den bunten Melodien-Strauß mit coolen bluesig angehauchten Rhythmen nach 30 Minuten enden lässt.

Für „New Age Norms, Vol. 1“ haben sich COLD WAR KIDS von KANYE WEST bzw. dessen Produktivität inspirieren lassen. Im Mittelpunkt sollen klare Botschaften und positive Energien stehen. Insoweit ist das Unterfangen auch geglückt. Die Musik geht ins Ohr und macht Spaß, es fehlt schlicht das Sahnetüpfelchen, das aus dem Achter ein herausragendes Album machen würde. Ich bin mir aber sicher, dass Vol. 2 nicht lange auf sich warten lassen wird: man darf also gespannt sein, was es von den Kaliforniern noch zu hören geben wird und bis dahin kann man sich mit „Vol. 1“ problemlos die Wartezeit versüßen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

COLD WAR KIDS - Weitere Rezensionen

Mehr zu COLD WAR KIDS