Band Filter

Request did not return a valid result

COMBICHRIST - Noise Collection Vol.1 (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COMBICHRIST
Title Noise Collection Vol.1 (2-CD)
Homepage COMBICHRIST
Label OUT OF LINE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.6/10 (5 Bewertungen)

Ob es einen Zusammenhang zwischen der Neuauflage älterer CDs mit der im Winter 2009 im Rahmen des RAMMSTEIN-Supports größer werdenden Hörerschaft gibt, kann ich nur spekulieren. Wirtschaftlich macht es jedenfalls Sinn und der geneigte Fan freut sich mit Sicherheit über die Komplettierung seiner Sammlung durch längst vergriffene Scheiben. Für mich, eher Freund der neueren COMBICHRIST-Veröffentlichungen, stellt „Noise Collection Vol.1“ ein leicht ungewohntes Hörerlebnis dar, welches wesentlich härter, krachiger und weniger melodiös als die aktuelleren Werke ist.

Die „Noise Collection Vol. 1″ hält, was der Name verspricht. Es enthält die Werke „The Joy of Gunz“ „Kiss the blade“ sowie „Sex, Drogen und Industrial“. Dazu als weiteres Schmankerl die „Blut Royale“ Vinylsingle, eine Liveversion von „Like to thank my buddies“ und ein bisher lediglich auf einem Sampler veröffentlichter Song („Strike“). Allerfeinste Noise/ Industrial-Ware und ein hervorragender Einblick in den Anfang und die Entwicklung von COMBICHRIST hin zu TerrorBodyMusic.

CD 1 mit dem kompletten „Joy of Gunz“-Angebot ballert einem nur so um die Ohren. Die Energie, die man heute von LaPleguas Liveauftritten kennt, wird hier durch Bässe allerfeinster Sorte, hämmernde Beats und megaharten Sound auf einem Silberling verewigt. Kompromisslos, ohne an die Grenzen zu denken und eine Herausforderung für jeden BPM Counter.

CD 2 startet mit der „Kiss the blade“-EP ähnlich brachial und hart. John Carpenters „Halloween“-Thema wird hier recht interessant verwurstet. Mir etwas bekannter und dann auch irgendwie eingängiger wird es dann mit „Blut Royale“ (allerdings hier nur als Instru-Mental Version) und dem Maxi-Klassiker „Sex, Drogen und Industrial“. Die bereits erwähnte Live-Version und „Strike“ runden den zweiten Teile diese Kollektion würdig ab.

Auch für Hörer und Hörerinnen aktueller COMBICHRIST-VÖs bietet „NC1“ einen sehr eindrucksvollen Einblick in die erste Schaffensperiode des Herrn LaPlegua. Für Fans ist das nette Doppel-CD Teil im hübschen Digi-Pack sowieso Pflicht. Aus meiner Sicht ein Standardwerk in jedem CD-Regal der Noise / Terror Body Music (TBM) Gemeinde. Mit „Never Surrender“ steht am 06. August 2010 schon die nächste Veröffentlichung von COMBICHRIST ins Haus. Für frischen Nachschub ist also schon gesorgt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

COMBICHRIST - Weitere Rezensionen

Mehr zu COMBICHRIST