Band Filter

Request did not return a valid result

COMBICHRIST - The Joy of Gunz

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COMBICHRIST
Title The Joy of Gunz
Homepage COMBICHRIST
Label OUT OF LINE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.2/10 (5 Bewertungen)

Das Solo-Projekt des Icon of Coil Frontmanns Andy LaPlegua trägt den Namen COMBICHRIST und „The Joy of Gunz“ ist das am 01.09.2003 erschienene Debütalbum.

Harte und direkte Beats geben die klare Botschaft des Albums an die Fans dieses Electro Industrial Projekts weiter. Gut 63 Minuten läuft die CD und geht auf dem direkten Weg in die Beine, vorausgesetzt man mag diese Art der Musik. Die dabei verwandten brutalen und brachialen Beats und die obskuren Geräusche, die er dabei verwendet, werden die Fans in kürzester Zeit in ihren Bann ziehen. Er schafft es, das alles perfekt in Szene zu setzen, leitet es dazu in eingängige Melodien und verschafft dabei seinen Stücken diese bekannte unverwechselbare Klangkulisse, die man ja bereits von Icon of Coil kennt. Für die Fans der Stammband jedoch dürfte das Album teilweise zu heftig-derb sein.

Bereits der erste Song „Intruder Alert“ weist eindeutig auf Andy LaPlegua hin und spätestens bei seinem „Vater Unser“, der bereits mehr als erfolgreich in den Discos der deutschen Clubs rauf und runter läuft, wird klar, das der Norweger seine Qualitäten mit diesem Solo-Projekt sehr gut unter Beweis stellt. 14 Tracks vom Feinsten, was Electro und Industrial zu bieten hat.

Allen Fans dieser Musikrichtungen wird Andy mit diesem Album ein neues Highlight verschafft haben. Er wird mit seinen Liedern die Tanzflächen der Discos füllen, denn diese CD wird sicherlich von vielen DJ’s aufgelegt werden. Wenn ihr noch mehr außer dieses Debütalbums von COMBICHRIST erwerben möchtet, so könnt ihr noch die zu Halloween erschienene und auf 667 limitierte und handnummerierte 5-Track-Single „Kiss the Blade“ kaufen.

„The Joy of Gunz“ ist vollgepackt mit tanzbaren und coolen Dance-Tracks und ein Muss-Album für alle Electro und Industrial Fans. Bei Out of Line könnt ihr teilweise in die Stücke hereinhören und euch somit euer eigenes Bild machen. Bei den DJ’s dürfte das Interesse geweckt sein und die Fans haben das Album vielleicht schon vorliegen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

COMBICHRIST - Weitere Rezensionen

Mehr zu COMBICHRIST