Band Filter

COMET CONTROL - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COMET CONTROL
Title s/t
Homepage COMET CONTROL
Label TEE PEE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Die kanadischen Psych-RockerInnen von COMET CONTROL haben u.a. ehemalige QUEST-FOR-FIRE-Leute in ihren Reihen und wissen eindeutig, wie man anständig rockt. Der beliebte QFF-Sound wird allerdings noch mal um coole Postrock-Elemente erweitert und das Ergebnis sollte auch Anhängern der BLACK ANGELS, QUEENS OF THE STONE AGE, LOOP, BRIAN JONESTOWN MASSACRE, DEAD MEADOW oder auch der SISTERS OF MERCY gefallen.

In diesem Sinne startet der selbstbetitelte Silberling mit „Blast Magic“ auch mit fetten Fuzz-Gitarren und jeder Menge Wumms. Diesbezüglich lässt sich das nachfolgende „Future Forever“ ebenfalls nicht lumpen, ehe „Ultra Bright“ rhythmusbetont übernimmt. Mit ebenso eingängigen wie straighten Melodien schließt sich „The Soft Parade“ an, ehe „Century“ eine Spur poppiger daherkommt, aber immer noch amtlich zu bratzen weiß. Gingen bei den vorgenannten Tracks meine Assoziationen eher Richtung BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB, erinnert mich das entschleunigte „Hats Off To Life“ eindeutig an PINK FLOYD, während das luftige „Fear The Haze“ akustische Versatzstücke implementiert und „Master“ auf der Zielgeraden in scheppernder Slow Motion überzeugt.

Man hört dem COMET-CONTROL-Debüt an, dass sich mit den beiden Gitarristen Chad Ross und Andrew Moszynski gleich zwei tragende Säulen aus der QUEST-FOR-FIRE-Ära in der Kapelle befinden. Stilistische Ähnlichkeiten dürften entsprechend kein Zufall sein, machen den Erstling gleichzeitig auch nicht besser oder schlechter. Die Platte ist schlicht rundum gelungen und hörenswert.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu COMET CONTROL