Band Filter

COMMON GRAVE - Dehumanized

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COMMON GRAVE
Title Dehumanized
Homepage COMMON GRAVE
Label TWILIGHT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (2 Bewertungen)

Via Twilight wurde dieser Tage das Debüt-Album „Dehumanized“ der deutschen Deather von COMMON GRAVE veröffentlicht. Nach erstem Hören könnte das von den beiden NECROPHAGIST-Recken Stephan Fimmers & Muhammed Suicmez produzierte Werk auch aus Amiland kommen, denn der Stil pendelt sich in der US-Brutal Death Schiene ein, wenn auch neben den ziemlich fixen Blasts vereinzelt Core-Riffs eingebaut werden (z.B. bei „Sick on speed“).

Allerdings sind die Vocals kaum variabel eingesetzt und grunten bzw. gurgeln recht monoton dahin, wobei auch die Gitarrenfront einem allzu oft gehörte Salven in die Ohren bläst. So werden Melodien oder Riffs abseits des US-Death-Metal Einheitsbreis, wie in „Necrocide“, auch nur marginal angestimmt, was einem leider schon nach wenigen Songs das ein oder andere Gähnen abverlangt. Trotz der guten Produktion verabschieden sich die Songs auffällig schnell aus dem Gedächtnis und hinterlassen nur das Gefühl, eine weitere durchschnittliche Scheibe aus dem deutschen Underground gehört zu haben. Schade, dass das an sozialkritische Bands wie NAPALM DEATH erinnernde Artwork keinen genauen Aufschluss über die Textinhalte zulässt, da im Booklet nur kurze Textfragmente verewigt wurden.

Da man es hier noch mit dem Erstling zu tun hat und die Jungs ihre Instrumente bedienen können, ist sicherlich noch einiges Potential nach oben vorhanden. Denn schlecht ist die CD sicherlich nicht, aber auf dem überschwemmten Markt können sie hiermit sicherlich auch noch kein Ausrufezeichen setzen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

COMMON GRAVE - Weitere Rezensionen

Mehr zu COMMON GRAVE