Band Filter

COR SCORPII - Monument

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COR SCORPII
Title Monument
Homepage COR SCORPII
Label DESCENT PRODUCTIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.5/10 (6 Bewertungen)

Nachdem sich VREID nun endgültig von dem Zwang gelöst haben, WINDIRs Nachfolger sein zu müssen, ist der Weg frei für COR SCORPII. Gegründet vom ehem. WINDIR-Tastenmann Gaute Refsnes und u.a. vervollständigt durch seine damaligen Mitstreiter Stian Bakketeig (Gitarre) und Jorn Holen (Drums) soll nun das Debüt „Monument“ das Erbe WINDIRs antreten, wobei letzterer kurz vor den Aufnahmen durch Ole Nordsve ersetzt wurde.

Trotz der etwas dürftigen Produktion dürfte die erste Full Length der Norweger sowohl den WINDIR-Fans als auch den Pagan-Anhängern generell sehr zusagen. So finden COR SCORPII einen gelungenen Mix aus garstigem Black Metal, hymnischen Viking-Ausflügen und Folk-Einschüben. „Our Fate, Our Curse“ z.B. überzeugt durch packende Melodien, knallharte Riffattacken und epische Momente. Das schleppende „Helvetesfossen“ bietet atmosphärische Melodien, getragene Passagen und mystische Augenblicke im Keyboard-Spiel. Und das abschließende „Bragder I Stein“ beginnt als treibendes Groove-Monster mit cleanen Vocals, die sich erhaben über die harsch nach vorne gehenden Drums legen und als gekonntes Gegenstück zu den garstigen Krächz-Shouts auftreten. Diese Abwechslung hat schon beim Demo „Attergangar“ aufhorchen lassen und hätte sicherlich auch dem einen oder anderen weiteren Song auf „Monument“ gut zu Gesicht gestanden.

So wird das Full Length-Debüt für COR SCORPII ein solider Einstieg und für WINDIR-Fans die Gewissheit, dass das Andenken an den verstorbenen Terje „Valfar“ Bakken (R.I.P.) sicherlich nicht in Vergessenheit geraten wird!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu COR SCORPII