Band Filter

CORROSION OF CONFORMITY - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CORROSION OF CONFORMITY
Title s/t
Homepage CORROSION OF CONFORMITY
Label PLASTIC HEAD
Veröffentlichung 18.11.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.5/10 (6 Bewertungen)

Ganz alte Fans der Haudegen C.O.C.werden bestimmt freudig eine Rückkehr zum räudigen Hardcore/ Punk-Sound der Anfangstage (ganz frühe 80er!) erwartet haben, vereint sich doch heuer wieder die „Animosity“-Besetzung. Ab den 90ern wurde der Sound der Combo aber ja immer Stoniger und Southern-lastiger, was der Band beinahe gar zum Durchbruch verhalf. Immer mehr zog der wabernde KYUSS-Sound ein, Rock wurde auch ganz gerne verarbeitet. Nun denn, in etlichen Parts agiert man heuer wieder erfreudig rotziger, die Wüsteneinflüsse sind aber natürlich nicht gänzlich verschwunden.

Dazu gesellen sich etliche Spaceparts der MONSTER MAGNET oder BLACK SABBATH-Kategorie, was zwar recht unkommerziell ist, aber dennoch nicht so wirklich bügelt. So setzt man sich zwischen alle Stühle, zieht aber wenigst sein eigenes Ding weiter durch ohne Rücksicht auf Verkaufszahlen. Weder Fans des alten Schreddersounds werden komplett bedient, noch Fans der groovenden Klamotten. Für beide Lager ist was dabei, aber eben nur Songweise und nicht ein ganzes Album lang. Wer auf KYUSS, ZAKK WYLDE und ähnliches steht, der sollte mal in „Psychic Vampire“, „River of Stone“ „Your Tomorrow“ oder „Come not Here“ reinlauschen, Fans älteren Materials checken mal in „The Moneychangers“, „Rat City“ oder das Rotz´n´Rollige „What We Become“ rein. Die Produktion ist schön erdig ausgefallen.

Trotz einiger Ausfälle ein guter Schritt zurück zu härteren Sounds.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CORROSION OF CONFORMITY