Band Filter

COTTONBOMB - Don’t worry Little Baby

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COTTONBOMB
Title Don’t worry Little Baby
Homepage COTTONBOMB
Label WHIRLWIND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nahezu eine Stunde BluesCore (hä?) bieten COTTONBOMB aus Chemnitz, was man ihnen aber nicht im Geringsten anhört. Könnten auch aus dem Heimatland des Blues kommen die vier Herren. Diese vorliegende dritte Scheibe ist dabei eher als Session entstanden, ohne großen vorherigen Plan. Was das Ganze herrlich frisch von der Leber weg erklingen lässt und zum Teil schön rotzig-rau daherklingt. Trotzdem natürlich schon etwas gewöhnungsbedürftig diese Geschichte mit ihren Percussionartigen Drums, dem zurückgenommenen Sound und den teils melancholischen Rau-Vocals zu Slide-Guitars. Das zündet am Besten bei Tracks wie dem zusätzlich vom Country-Sound beeinflußten Opener „A Pile of Broken Glass“ oder dem knarzig-groovenden „4 O´Clock in the Morning“.

Bedingt durch den Session-Charakter der Aufnahmen tönt die Scheibe allerdings mehr wie ein Proberaummitschnitt, was aber bei der zurückgenommenen Instrumentierung nicht so richtig schwer ins Gewicht fällt. Ein Uptempotrack wie „The Beast in Me“ könnte mit einer saftigen Produktion aber schon mehr hermachen, erinnert eher an garagige SubPop-Zeiten der Sound. Wer mit bluesigen Tönen was anfangen kann, der sollte hier mal reinhorchen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

COTTONBOMB - Weitere Rezensionen

Mehr zu COTTONBOMB