Band Filter

COVES - Soft Friday

VN:F [1.9.22_1171]
Artist COVES
Title Soft Friday
Homepage COVES
Label NETTWERK
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Die COVES sind eine Indie-Rock-Gruppe aus Leamington Spa, England. Ihr Name lehnt sich an einen nicht mehr gebräuchlichen Begriff für „alter Freund“ an. Sie fanden 2011 zusammen und schrieben ihr Debüt „Soft Friday“ innerhalb eines Jahres, während sie in einem verlassenen Gebäude in ihrer Heimatstedt lebten. Ihre Musik kann man als eine Mischung aus Indie-Rock mit Dream-Pop-Einflüssen bezeichnen.

Die COVES tischen uns ziemlich leichte Kost auf, vielleicht schon zu leichte Kost, denn über die ganze Album-Länge ähneln sich die Lieder doch ein wenig. Diese Schwäche ihres Werkes „Soft Friday“ wird jedoch durch die wunderschöne Stimme von Beck Wood wieder gut gemacht. Es bedarf einiger Durchgänge, bis die Platte einen einfängt, dann aber auch nicht mehr loslässt. Wenn man ehrlich ist, sind Alben, die sich sofort im Gehör festhaken eigentlich ziemlich langweilig. Wobei „Soft Friday“ ein gutes Beispiel ist, wie ein Longplayer klingen sollte, der noch wachsen kann. Der Sound mäandert von hell bis dunkel und die Lieder schaffen es doch immer wieder, einen träumen zu lassen. Schon der Opener „Fall Out of Love“ ist einer der herzzerreißendsten Songs der ganzen LP. „Last Desire“ entlässt den Hörer dann am Ende wieder in die Realität und man erkennt bei dieser Botschaft, dass man besser fährt, wenn man sich dem Leben einfach ergibt. Falls es dann doch wieder schief geht, nun, dann gibt es immerhin Räume, in denen man sich der Trostlosigkeit schonungslos hingeben kann. Denn wie heißt es so schön? Negative Gefühle sind besser als keine Gefühle.

Mit dem Schlusslied „Wake Up“ kommt eine leichte verzerrte instrumentale Atmosphäre auf. Begleitet durch das wunderschöne Piano-Spiel zeigt sie uns, wohin die musikalische Reise vielleicht in Zukunft gehen könnte. Man wird sicher gerne wiederholt zu „Soft Friday“ greifen, denn die Langrille passt sehr gut zu den verschiedensten emotionalen Lebenslagen, doch davon darf man sich nicht täuschen lassen, denn auf einer anderen Ebene würde der COVES-Erstling dunkel und trostlos klingen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu COVES