Band Filter

CREMATORY - Infinity

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CREMATORY
Title Infinity
Homepage CREMATORY
Label MASSACRE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.0/10 (2 Bewertungen)

Die deutschen Gothic Death Metal-Vorreiter CREMATORY werden auch weiterhin die Gemüter spalten. Nicht bestreiten allerdings kann man ihren Stellenwert innerhalb der Metal-Szene, das Durchziehen des eigenen Konzepts und eine eigene Nische, die die Band eindeutig von allen anderen abhebt. Was nicht nur an Felix’ tiefen Growls liegt, sondern mittlerweile auch am tollen Klargesang von Gitarrero Matthias. Der Titeltrack zu Beginn ist CREMATORY wie gehabt, da darf man auch nix anderes mehr erwarten. Brettige Gitarren, wuchtiges Schlagzeug, tiefe Growls und dazu schöne Melodien, viel Key und feiner Klargesang.

Mächtig im reinen Gothic-Bereich wildert „Sense of Time“, fast schon UNHEILIG. Schöner Song, der aber mit Sicherheit wieder alle Kritiker auf den Plan rufen wird. Schnuppe, denn der Erfolg gibt ihnen Recht. Und ein Erfolg wird auch „Infinity“ wieder werden, denn mit starken Bangern wie „Out of Mind“ beglückt man die nicht gerade kleine Fanbase aufs Vorzüglichste. Und natürlich muss auch wieder eine Coverversion dabei sein, aber da hat man in der Vergangenheit ja schon ein gutes Händchen bewiesen. Diesmal ist es „Black Celebration“ von DEPECHE MODE, welches nach schön atmosphärischem Beginn in das CREMATORY-Soundgewand transferiert wird. Erneut vollauf gelungen und mit Sicherheit in etlichen Tanztempeln wieder ein Hit. Ein regelrechter Ohrwurm. Zwischen den hart riffenden „Never Look Back“ (RAMMSTEINig) und „Where are You Now“ (FEAR FACTORYig) platziert man die Ballade „Black Halo“, auch das ist ja mittlerweile Usus bei den Scheiben der Herren plus Dame.

Getragen entlässt man den Hörer mit „Auf der Flucht“ und der Erkenntnis: Wieder ein geiles Album aus dem Hause CREMATORY, an dem es kaum was zu bekritteln gibt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CREMATORY - Weitere Rezensionen

Mehr zu CREMATORY