Band Filter

CRIPPER - Antagonist

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CRIPPER
Title Antagonist
Homepage CRIPPER
Label SAOL/ H`ART
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (18 Bewertungen)

Make it or break it – sagte man früher über das dritte Album einer Band. Mit „Antagonist“ steht nun auch für die hannoversche Thrash Combo um Frontfrau Britta Görtz jenes vermeintlich schicksalhafte Werk an. Von jeher mussten sich die Niedersachsen Vergleiche mit HOLY MOSES gefallen lassen, was wohl an der stimmlichen Nähe zu deren Frontfrau Sabina lag. Das ist zwar nicht das schlechteste, wenn man mit einer Thrash Legende verglichen wird, doch CRIPPER gehen weitaus offener zu Werke als die Kollegen, die (zum Glück) komplett den Old-School-Weg gewählt haben. CRIPPER scheuen sich auch nicht, ein paar moderne Einflüsse zu verarbeiten, übertreiben dies aber nie und bleiben so immer echter Thrash, ohne albernen Coolness-Faktor, wie er z.B. bei Pseudo-Thrash-Bands wie MACHINE HEAD immer wieder nervt. Nein, CRIPPER ist Thrash Metal in the true sense of the fucking word!

“Antagonist” darf als das bisher reifste und beste Album der Truppe angesehen werden. Gab es auf den Vorgängern immer wieder den einen oder anderen Füllsong, so ist es den Niedersachsen dieses Mal gelungen, zwölfmal das volle Brett abzuliefern. Alle Songs sind bestens gelungen, gehen sofort ins Ohr und haben mächtig Power. Der Gesang ist natürlich wie immer über jegliche Kritik erhaben und die gute Britta braucht sich nicht hinter ihren beiden großen Mitstreiterinnen Sabina und Angela zu verstecken. Ganz im Gegenteil – mir persönlich gefallen die Vocals bei CRIPPER wesentlich besser als die von ARCH ENEMY. Was „Antagonist“ besonders auszeichnet, ist, dass jeder Song makellos erscheint. Keine überflüssigen Details, kein unnötiger Ballast – hier passt alles perfekt zusammen. Das Album ist einfach perfekt zusammengestellt, die Stücke ergänzen sich und ergeben ein tolles Gesamtkunstwerk, das sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken braucht. Wer die neue überbewertete Kreator CD langweilig findet (und nicht nur der), sollte sein Geld in „Antagonist“ investieren…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CRIPPER - Weitere Rezensionen

Mehr zu CRIPPER