Band Filter

CRUTCH - Back To Instincts

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CRUTCH
Title Back To Instincts
Homepage CRUTCH
Label BLACKFORRESTCHEESECAKE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.5/10 (6 Bewertungen)

Wir wollen uns an dieser Stelle mal nicht in Spekulationen ergehen, was Frontfrau Stephanie Crutchfield da auf dem Cover der CRUTCH-Debüt-EP „Back To Instincts” da aus dem Mund tropft und uns lieber der Musik zuwenden, die der Berliner Fünfer macht. Auf dem Zettel haben die Dame und ihre Baller-Combo krachenden Rock, den sie als Appetithäppchen auf die für 2013 avisierte Langrille als 5-Tracker ins Rennen schicken.

Was die stimmliche Einordnung des blonden Wirbelwindes angeht, schwanke ich zwischen Skin und Sandra Nasic, wobei CRUTCH musikalisch durchaus auch mit den frühen GUANO APES Gemeinsamkeiten teilen. In diesem Sinne startet der Silberling mit „What I’m Made of“ mit viel rauem Drive und einer guten Portion Eingängigkeit, bevor „Something“einen Gang zurückschaltet. Mit „Invincible“ geht das Quintett wieder in die Vollen, vergisst dabei jedoch keineswegs die Emotionen, die auch bei „I Want It All“ nicht zu kurz kommen. „Fly Or Die“ heißt die Aufforderung am Schluss, mit der CRUTCH zwischen souligem Gesang und krachenden Langäxten changieren.

Gefangene werden bei CRUTCH vermutlich nur sehr selten gemacht. Der Konserven-Sound lässt zudem vermuten, dass die Hauptstädter auf der Stage kaum zu bremsen sind und das kommende Album reichlich energiegeladen sein wird. Die knapp 18 Minuten von „Back To Instincts“ sind zumindest ein ziemlicher Wirbelsturm, dem man allerdings auch anhört, dass er für die breite Masse produziert wurde.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CRUTCH