Band Filter

CRYSTAL VIPER - The curse of crystal viper (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CRYSTAL VIPER
Title The curse of crystal viper (Re-Release)
Homepage CRYSTAL VIPER
Label AFM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Debutalbum der Maiden-beeinflussten True Metaller aus Polen erschien seinerzeit auf dem Kleinlabel Kathargo Records und dürfte vielen entgangen sein dadurch. Mittlerweile ist man ja bei AFM Records gelandet und bei vielen Metalheads auf dem Schirm, daher macht ein erneuter Release Sinn, zumal noch allerhand Bonustracks präsentiert werden, die das Ganze auf über 70 Minuten schieben. Qualitativ gibt´s selbst an dem Debut nix zu mäkeln, absolut hochklassiger, lupenreiner Heavy Power Metal mit bärenstarkem Gesang von Fronfrau Marta.

Kracher wie „Shadows on the Horizon“, die Speeder „City of the Damned“ und „The Fury Undead“, „The Last Axeman“ oder der langsame RUNNING WILD-artige Stampfer „Demons Dagger“ gehören in jeden Keep it True-Schrank! Toll gezockt, gut produziert. Dazu gesellen sich 5 Bonustracks:“Demons Dagger“ und „Sleeping Swords“ in 2008er-Versionen, eine polnische Version von „The Last Axeman“, sowie die Coverversionen von „Flaming Metal Systems“(MANILLA ROAD) und „Mr. Gold“(WARLOCK), mit denen die Truppe ihren exquisiten Musikgeschmack nochmals unter Beweis stellt.

CRYSTAL VIPER, anchecken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CRYSTAL VIPER - Weitere Rezensionen

Mehr zu CRYSTAL VIPER