Band Filter

Request did not return a valid result

DARK DIAMONDS - Das Gift

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DARK DIAMONDS
Title Das Gift
Homepage DARK DIAMONDS
Label DANSE MACABRE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.8/10 (4 Bewertungen)

Musik zwischen harten Gitarrenriffs/ Schlagzeugparts auf der einen und auf der anderen Seite melancholischer und sehnsuchtsvoller Romantik, das sind die DARK DIAMONDS, ein gemischtgeschlechtlicher 5er aus einheimischen Landen. Mit ihrem Debütalbum, „Das Gift“, bedienen sie ein breites Spektrum an Sparten und es wird klar, sie lassen sich nicht in eine bestimmte Schublade stecken.

13 Tracks bietet das giftgrün dominierte Werk, mit deutschen Texten, teilweise lateinische Elemente beinhaltend, in düster morbidem Stil. Charismatischer Sprechgesang des Frontmannes Jens Wagner wechselt sich ab mit dem gefühlvollem Klang von Tyraes Stimme. Die meisten Kompositionen gelangen nicht gleich eingängig ins Ohr des Hörers, sondern bedürfen sicher eines zweiten oder dritten Anhörens. Jedoch gibt es trotz verschiedener musikalischer Elemente, die sich auch elektronischen Klängen nicht verschließen, nicht wirklich viel Abwechslung, auch nach mehrfachem Abspielen will das Gros der Lieder nicht so recht zünden. Meine Favoriten dieser VÖ sind klar die beiden Titel „Schwarze Seele“ und „Dogma“, die angenehm aus dem Rest herausstechen.

Mein Kollege führte beim „Demo 2007“ UMBRA ET IMAGO oder GOETHES ERBEN an, das Promoinfo sieht auch Elemente von RAMMSTEIN oder LACRIMOSA. Letztendlich also im weiten Gothic Umfeld angesiedelt, zwischen romantisch und expressiv und durchaus ehrgeizig das Projekt. In diesem Jahr werden die DARK DIAMONDS eine Tour durch Europa antreten und wollen die Herzen und Ohren der dunklen Szene erobern. Möge es ihnen gelingen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DARK DIAMONDS - Weitere Rezensionen

Mehr zu DARK DIAMONDS