Band Filter

DAS ICH - Die Propheten (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DAS ICH
Title Die Propheten (Re-Release)
Homepage DAS ICH
Label DANSE MACABRE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (16 Bewertungen)

Um die Zeit zum nächsten regulären Album „Ritual“ zu überbrücken, bringen die beiden Urgesteine der deutschen Gothicszene ihr erstes, längst vergriffenes Werk wieder auf den Markt, digital remastert und mit Bonus Tracks versehen. Auch das Artwork kann sich jetzt sehen lassen. Kam das Debüt seinerzeit (1991) noch sehr spartanisch und minimalistisch daher, gleicht es jetzt fast einem Gemälde.

DAS ICH haben sich nicht nur über Jahre hinweg in der Szene behaupten können, sondern auch mit Titeln wie „Kain und Abel“ und natürlich „Gottes Tod“ vom Erstlingswerk Akzente gesetzt. Gerade diese beiden Kompositionen sind längst Klassiker und gehören bis heute fest zum Liveprogramm der Bayern. Auch wenn sie mit ihren Stücken, sei es jetzt „Die Propheten“ oder „Des Satans Neue Kleider“ immer wieder die Kirche angreifen, so haben ihre Texte auch andere tiefgründigere und über die Jahre hinweg immer noch aktuelle Bedeutungen. Gerade der Opener „Es Ist Ja Krieg…“ entsteht zu einem Zeitpunkt, als George Bush sen. gegen den Irak Kampfhandlungen führte. Zum gleichen Zeitpunkt gab es auch Auseinandersetzungen im ehemaligen Jugoslawien. Neben den Stücken aus den Anfangstagen des Duos Kramm/ Ackermann haben die beiden tief im Archiv gekramt und 3 Livemitschnitte von ihren ersten Konzerten mit aufs Album gepackt. Mit „Jericho“ gibt es dann noch einen Titel, der erst später erschien. Erstaunlich, wie qualitativ hochwertig diese „antiken“ Aufnahmen klingen. Und da stellt sich mir die Frage: Warum haben DAS ICH bis jetzt noch kein Livealbum oder eine Live DVD auf dem Markt gebracht? Zum 20. Bandjubiläum wäre das doch mal eine Überlegung wert.

Die CD, die sich in einem schönen schlichten edlen Silberdruckpappschuber befindet, löst damit bei mir die bisherige Pressung vom letzten Jahrtausend ab. Die steht jetzt im CD Regal neben der damals ersten Veröffentlichung überhaupt: „Die Satanischen Verse“ als Musiktape. Seinerzeit vertrieb Danse Macabre noch MCs. Lange, lange ist das her und trotz einiger Turbulenzen existiert das Label immer noch und das hoffentlich noch eine ganze Weile.

Es klingt zwar ein bisschen abgedroschen, aber welcher Goth, Waver oder EBMler „Gottes Tod“ von DAS ICH nicht kennt, der hat die Welt… na Ihr wisst schon…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DAS ICH - Weitere Rezensionen

Mehr zu DAS ICH