Band Filter

DAS OATH - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DAS OATH
Title s/t
Homepage DAS OATH
Label DIMMAK
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Als Schreiberling wundert man sich immer wieder, was für VÖs man so alles zu Gesicht bzw. zu Gehör bekommt. Die Krachmaten von DAS OATH zählen sicherlich mit zu den ungewöhnlicheren, können aber immerhin NAPALM DEATHs Barney als bekennenden Fan vorweisen. So kann man sich schon vorstellen, dass es sich hier sicher nicht um Gute Nacht-Musik handelt.

Ganz im Gegenteil und zudem agiert die Holland/ US-Combo auch noch abseits aller bekannten Regeln der Metal/ Core/ Grind/ Noise-whatever Krach-Szenen. Zuerst einmal fällt man schon durch das Artwork auf, denn dieses ist äußerlich nicht nur sehr schlicht gehalten, sondern offenbart im Booklet noch auch noch ein nettes Blumenbild. Dies dann aber auch gleich auf allen 21 Seiten. Auf der Seite 22. erahnt man dann auf einer Art Papierfetzen die verwischten Songtexte, aber von weiteren Infos über die Band keine Spur. Auf jeden Fall macht die interessante Zusammenstellung aus holländischen und New Yorker Musikern eine Menge Krach. In genau 20:00 brettern die Vier auf dieser EP Noise-Core, dass es nur so schallert. Verzerrte Gitarren brettern alles in Grund und Boden, die Drums holzen ohne Ende und Sänger Marc brüllt sich dermaßen die Seele aus dem Leib, dass einem Angst und Bange um seine Stimmbänder wird. Zwischendurch wird man durch krasse Breaks wieder down-geholt und gleich den nächsten Plattschuss zu bekommen. Breaks? Öhm, nicht wirklich, denn blickt auf den Player bemerkt man, dass diese Breaks eher die Pausen zwischen den Songs sind, welche so zwischen 0:50 und 1:10 gehen. Nur der letzte Track dauert dann auch gleich über 10:00 Min. So wirkt die ganze Platte auch eher wie EIN Song. Musikalische Vergleiche anzustellen, wird bei so einem komplexen Radau echt schwierig. Aber ich würde dafür dann den 70er Noise-Rock und Bands von THE DILLINGER ESCAPE PLAN oder auch ATARI TEENAGE RIOT anführen.

Nichts für schwache Nerven und weiche Gemüter, was DAS OATH hier fabriziert haben. Doch gerade deswegen werden die Jungs garantiert ihre Fans finden!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DAS OATH