Band Filter

DEAD TURNS ALIVE (DTA) - Salvation and Despair – the first four years

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEAD TURNS ALIVE (DTA)
Title Salvation and Despair – the first four years
Homepage DEAD TURNS ALIVE (DTA)
Label SONIC-X
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.0/10 (2 Bewertungen)

Der Bandname DEAD TURNS ALIVE erinnert wider Erwarten nicht an irgendwelche Zombieflics, sondern spielt stattdessen auf die Erlösung durch Jesu Christi an. Denn im Gegensatz zu vielen seiner schwarzen Artgenossen glaubt Mastermind Micha an Gott und gibt das auch immer wieder in seinen Texten zum besten. Allerdings verachtet er Kirche und Religion, was ihn dann gleich wieder sympathischer macht.

Im Bio steht, dass diese mentale Haltung zu kontroversen Diskussionen im Gothic-Lager führen wird, allerdings sehe ich das dann doch eher als Sturm im Wasserglas, denn so wichtig ist DEAD TURNS ALIVE dann doch nicht. Vorliegende CD enthält die interessantesten Tracks aus den ersten vier Jahren Bandgeschichte, von denen einige bereits auf Samplern veröffentlicht wurden (z.B. A Tribute To Ecki Stiegs Grenzwelten).

Musikalisch gibt man sich im wesentlichen elektronisch und eher 80er orientiert, mit recht spartanischer Instrumentierung, hin und wieder kommen auch Gitarren dazu. Auf „Psalm 115“ wird Micha noch durch die reizende Stimme von Bianca Stücker unterstützt. Meistens sind mir dir Hooklines nicht mitreißend genug und die Stücke bleiben auch nach mehreren Durchgängen nur schwer im Ohr hängen, allerdings muss ich zugeben, dass ich auch nicht der größte Fan dieser Musikrichtung bin. Somit können alle melancholischen Elektro-Anhänger, die es etwas betulicher mögen, diese CD gerne mal antesten. Ich verfolge die weitere Entwicklung und lass mich überraschen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DEAD TURNS ALIVE (DTA)