Band Filter

Request did not return a valid result

DEATHBOY - Music to crash cars to

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEATHBOY
Title Music to crash cars to
Homepage DEATHBOY
Label WASP FACTORY
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Musik zu der man Autos zerstören kann, aha. Und wenn man dann noch das Promo Info liest, wo von einer alles zerstörenden Power die Rede ist, müsste es sich ja hier eigentlich um Grindcore handeln. Aber nichts dergleichen, es ist immer noch am besten, sich selbst ein Urteil zu bilden. DEATHBOY scheint in Großbritannien ein Phänomen zu sein, seit einigen Jahren produziert er Stücke im Umfeld von Techno, Industrial und Nu Metal und stellt diese kostenlos auf seine Homepage (unbedingt antesten!). Im Laufe der Zeit holte er sich aber zusätzliche Musiker an Bord und tritt mittlerweile als Band auf.

„Music to crash cars to“ ist somit der erste offizielle Release der Briten, den man käuflich erwerben kann. Wobei sich einige der Stücke bereits auf den vorangegangenen Internetalben befanden, nun aber in neuen Versionen vorliegen. Sofort nach dem Einlegen der CD hat man eine Referenzband vor Augen: POP WILL EAT ITSELF. Ob es nun der poppige Gesang ist (leicht verzerrt), der Einsatz von Loops und Keyboards oder die fluffigen Gitarren, alles ähnelt den verblichenen Landsmännern. Das ergibt einen interessanten, aber definitiv nicht sehr aggressiven Gesamtsound. Die Gitarren wurden weit in den Hintergrund gemischt, außerdem scheint mir ein Drumcomputer im Einsatz zu sein, was für einen tanzbaren Rhythmus sorgt.

Die Songs befinden sich alle auf gutem gleichbleibendem Niveau, ähneln sich allerdings auch sehr, besonders hervorheben möchte ich nur Track 8 („Killer“ vom letzten Internet-Release „Self-Hatred for fun and profit“ übernommen). Hier handelt es sich weder um Metal noch um Gothic, daher fiel mir eine Zuordnung schwer. Aber ich denke, die Käuferschicht wird eher im elektronisch orientierten Lager zu finden sein. Interessante Scheibe, die man sich allerdings vor dem Kauf anhören sollte!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEATHBOY - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEATHBOY