Band Filter

Request did not return a valid result

DEEP INSIGHT - Red lights, white lines

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEEP INSIGHT
Title Red lights, white lines
Homepage DEEP INSIGHT
Label FULLSTEAM RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Jukka, Johannes, Miska, Ville – richtig – hier geht es um Mucke aus dem Land mit wenig Sonne. DEEP INSIGHT präsentieren mit ihrem zweiten Album eine finnische Mischung aus Rock und Emo, 11 harte und zarte Tracks voller Energie und Intensität.

Der Opener „Three ring circus“ mit dynamischen Rockpassagen durchzogen von einer melancholischen Melodie gibt die allgemeine Marschrichtung vor. „Itch“ klingt schwer nach INCUBUS, was nicht zuletzt an der guten Rockstimme von Sänger Jukka liegt, die nicht nur hier, sondern auch in vielen anderen Passagen an Brandon Boyd erinnert. „Since you resigned“ und „Failsafe“ bieten den schon oft gehörten Mix aus balladesker Strophe und kraftvollem Refrain. Die Single „Hurricane Season“ ist eine eingängige kitschfreie Ballade für trübe Tage. „Pushover“ mit langsamen, schweren Riffs und viel Sehnsucht in der Stimme schlägt die Brücke zu THE RASMUS, für die die Jungs zurzeit als Support unterwegs sind. Da kann man beiden Seiten nur zu einem glücklichen Händchen gratulieren. Darüber hinaus sorgt Fronter Jukka als Blondschopf für die haarfarbliche Ausgeglichenheit, da ist dann für jeden was dabei.

Auch wenn zum Ende hin und nach mehreren Durchläufen ein Hauch von Beliebigkeit und Vorhersehbarkeit in Songstruktur und Melodieverlauf durchschimmert und man sich noch ein bisschen mehr eigenes Profil wünschen würde, so haben die Jungs ein solides Album zwischen Power und Romantik abgeliefert und können gleichwohl Mädchenträume erfüllen wie beherzt abrocken. Klasse jedenfalls für einen Tag, an dem man abends weiß, dass man morgens besser im Bett geblieben wäre.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DEEP INSIGHT