Band Filter

Request did not return a valid result

DEFEATED SANITY - Chapters of Repugnance

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEFEATED SANITY
Title Chapters of Repugnance
Homepage DEFEATED SANITY
Label WILLOWTIP RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Dass auf dem neuen Werk der Bayern DEFEATED SANITY der ehemalige DISGORGE-Gurgler A.J.Magana rumröchelt, ist bei der Mucke kein Wunder. Denn ebenso brutal-technisch stumpf wie die Amis bolzen sich die Jungs durch schlanke 9 Attacken in knapp 32 Minuten. Die reichen aber auch vollkommen aus, denn länger kann man sich so Abwechslungsloses Gebolze auch nicht reinpfeiffen.

Tiefer kann man nicht GurgelGrowlRöcheln, das lässt selbst Chris Barnes alt aussehen, ist aber auch wesentlich unspannender als selbiger. Das gilt auch für die Mucke, haste einen Song gehört, kennste den Rest auch. „Introitus“ ist noch ein Quasi-Introsong, aber ob der Titeltrack, „Engulfed in Excruciation“, „Blissfully Exsanguinated“ oder „Lurid Assimilation“, das klingt alles ziemlich gleich. Das Mathcore-Geklampfe im Break von „Coerced into Idolatry“ bringt etwas andere Elemente in den Sound und zeigt das hervorragende technische Können auf, rettet das Stop-and-Go-Geratter aber nicht vor einer eher durchschnittlichen Bewertung. Dafür ist das Songwriting einfach zu eindimensional.

Brutal US-Death Metal-affine Banger werden hier aber bestimmt ihre helle Freude mit haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DEFEATED SANITY