Band Filter

Request did not return a valid result

DEGRADEAD - Out of Body Experience

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEGRADEAD
Title Out of Body Experience
Homepage DEGRADEAD
Label DOCKYARD1
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die schwedischen Newcomer legten vor Jahresfrist ein grandioses Debüt vor, welches mal gleich die eigentlichen Vorbilder IN FLAMES/ SOILWORK locker in die Schranken wies! Mit dem neuen Killerteil müssten sie denen eigentlich völlig den Rang ablaufen, denn schon gleich der melodische und dennoch harte Opener „All is Gone“ zeigt, wie altbacken und langweilig die Genreväter seit längerem sind! Mords-Hit, dessen Refrain SCAR SYMMETRY-Ausmaße hat.

Noch geiler wird’s mit dem folgenden „Wake the Storm“, ein lupenreiner Tanztempelfeger, der die letzten IN FLAMES-Gähnwerke zu Staub zerbröselt – und zwar mit links! Hier wird noch frischer melodic Schwedentod der Güteklasse „Extra“ gebraten. Soundtechnisch optimal in Szene gesetzt: Abyss-Studio, Jonas Kjellgren als Produzent und Daniel Bergstrand für den Mix… besser geht nicht! Das rasende „Archieve the Sky“ kann gegen frühe DARK TRANQUILLITY-Hits anstinken, die Refrains sind der schiere Ohrwurmwahn. Die Soli ebenfalls, da passt alles zusammen. Ein Oberhit jagt den Nächsten, auch „Everlasting Hatred“ setzt sich nachhaltig ins Hirn und das treibende „Depths of Darkness“ macht da keine Ausnahme. Der leicht moderne SONIC SYNDICATE-Touch dürfte vor allem die ganz jungen Fans locken und überzeugen, allerdings gehen DEGRADEAD wesentlich pfundiger zu Werke. Erst mit dem (zur Hälfte) Akustik-Zwischensong „Transmigration“ kann man sich etwas beruhigen, mit „The Burning Orchid“ geht das Feuerwerk aber gleich weiter. Und das brennt bis zum letzten Brüller „Unfortunate“, einer melodischen Speedbombe mit eingebautem Moshfaktor und Mitbrüllchorus!

Nach 51:35 drücken alle Finger hektisch auf die Replay-Taste, um dieses Feuerwerk erneut zu zünden… Pflichtalbum!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEGRADEAD - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEGRADEAD