Band Filter

DEKADENT - Venera: Trial & Tribulation

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEKADENT
Title Venera: Trial & Tribulation
Homepage DEKADENT
Label G-RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Symphonischen Black Metal bieten die Slowenen (!) DEKADENT, womit man natürlich vorrangig bei DIMMU BORGIR landet im Vergleich. Leider scheppert der Sound etwas arg, ansonsten brettert der Opener „Thralldom Decree“ nach melodischem Introsong amtlich aus den Speakern. Das Geknüppel und die extrem melodischen Gitarren beißen sich nur auf den ersten Hör, zusammen mit den passigen Keyboards und dem Krächzgesang ergibt das eine runde Mischung. Von den Feinheiten würde man bei einer klareren Produktion sicherlich noch mehr vernehmen, technisch sind die Jungs sehr versiert.

Die folgenden Tracks lassen’s etwas langsamer angehen und wildern auch gerne mal in Death Metal-Gefilden, immer wieder hat man allerdings großartige Melodien am Start, die der Mucke einen gewissen Wiedererkennungswert geben. So arten auch schnelle Salven wie „Beautiful Fire“ nie in wüstes Geknüppel aus. Man hat Groove ebenso am Start, wie Aggression und filigrane Parts. Das ist vom Songwriting her schon ganz vorne mit dabei, bietet mehr Abwechslung, wie 90% des Genres und ist ein kleiner Geheimtipp! Der Titeltrack kurz vor Ende fällt dann völlig aus dem sonstigen Rahmen mit seiner rein instrumentalen Klavierdarbietung, schönes Teil aber! Die haben halt was auf dem Kasten. „Day of Solace“ lässt’s noch mal bombastisch-episch rappeln zum Schluss.

53 Minuten, die sich Bombast-Black Metaller unbedingt mal reinpfeiffen sollten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEKADENT - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEKADENT