Band Filter

DEMIRICOUS - One

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEMIRICOUS
Title One
Homepage DEMIRICOUS
Label METAL BLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

OLD SCHOOL!!! Anders kann man das anstehende Debüt der US-Thrash/ Deather DEMIRICOUS nicht beschreiben. Sogar die Bandfotos sind 80er-like gehalten und die 4 stehen cool wie Oscar breitbeinig mit den Händen in den Taschen vor einem Gemäuer! COOL.

Musikalisch macht gleich der Opener „Repentagram“ kompromisslos klar, das hier bis zum umfallen gekeult wird. Herrlich simpel gestrickte Songs, die einen an hektische THE HAUNTED mit leichter Death Metal-Schlagseite auf dem 80er-Trip erinnern. Mighty SLAYER werden natürlich auch rege zitiert, gleich beim zwoten Track „Withdrawal Divine“ wird gaaanz schwer „Reign in Blood“ gehuldigt! Könnte rein musikalisch sogar auf dem bis in alle Ewigkeit geilsten Thrash-Werk stehen! Im folgenden „Vagrant Idol“ schimmern doch sogar DEW-SCENTED durch! In Richtung Leffes heiseres Gebelle tendiert der Gesang ebenfalls, wenn auch hier ein wenig mehr Death Metallisch gehalten. Das Ganze kommt manchmal auch ein wenig wie eine etwas groovigere DEFLESHED-Version um die Ecke. Wie man sieht/ hört, ist das hier nichts für Leute, die nach innovativen Sounds Ausschau halten. Puristen sind gefragt! Und die werden aufs herrlichste bedient mit dieser exquisiten Scheibe. Einziger Nachteil ist vielleicht der Umstand, dass sich auf die Dauer der 40-minütigen Platte alle Songs etwas zuuu ähnlich anhören und somit die Abwechslung etwas kurz kommt. Macht aber nix, denn Abrissbirnen wie das seeehr DEFLESHED-ige „Cheat the Leader“ pusten euch immer noch exorbitant die Birne weg!

SLAYER-Kopien wie „Matador“ verkürzen das Warten auf deren neuen Output auf jeden Fall hervorragend, zumal die Produktion von Zeuss die Gratwanderung zwischen Retro und neuem Soundanspruch klasse in Szene setzt. THRASH ´TIL DEATH!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEMIRICOUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEMIRICOUS