Band Filter

DESCENDING - Enter Annihilation

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DESCENDING
Title Enter Annihilation
Homepage DESCENDING
Label MASSACRE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Jetzt springen auch Massacre Records auf den modern Thrash-Zug auf, bieten aber mit den Griechen DESCENDING gleich ein heißes Eisen! Deren Debüt wurde mal sofort von R.D.Liapakis (MYSTIC PROPHECY) fett in Szene gesetzt! Dass die Songs absolut schlüssig und ausgereift daherkommen, ist kein Wunder, denn mit dem ehemaligen NIGHTRAGE-Gitarristen Constantine ist ein alter Hase am Start. Der weiß, wie’s geht!

Und so zündet „Enter Annihilation“ gleich von Beginn an. Leicht Corelastiger NuThrash Metal der brettenden Sorte wird vom ersten Track „Enter Annihilation“ an geboten. Das heisere Geschreibelle von Fronter Jon Simvonis (ex-GODLIKE DEMON) erinnert schwer an Kapellen wie TRIVIUM/ CHILDREN OF BODOM/ THE SORROW und Konsorten. Allerdings versucht man auch immer wieder melodische Vocals und Passagen einzubauen („Part of the Game“). Abrissbirnen wie der eröffnende Titeltrack oder „Killer Insect“ sollten bei jedem Banger demnächst im Player rotieren-Arschgeile Killertracks! Gut, bisweilen hat man ein wenig arg bei BODOM abgeschaut („Raging Cold Blood“), kann aber trotzdem mit geilem Songwriting überzeugen und den Fuß rasant wippen lassen. Bei dem melodischen „Your Valentine“ kommen auch mal die im Info genannten SOILWORK-Einflüsse zum Zuge, ohne aber deren Ausnahmeklasse zu erreichen. Dicht dran ist man aber schon! Nach hinten raus wird’s dann doch etwas zu gleichförmig, obwohl man um Abwechslung bemüht ist. Zumindest Instrumental, bei den Vocals könnte man ruhig noch etwas mehr variieren.

Die Abschlussrakete „The Trust“ klöppelt noch mal alles mit Highspeed zusammen und beschließt eine geile Scheibe, die jedem Fan neueren Thrash Metals ans bangende Herz gelegt sei.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DESCENDING - Weitere Rezensionen

Mehr zu DESCENDING