Band Filter

DESERT SIN - The Edge of Horizon

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DESERT SIN
Title The Edge of Horizon
Label PURE STEEL RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Die Österreicher DESERT SIN bringen nun, nach der letztjährigen Democompilation, ihr Debüt heraus und passen mit ihrem klassischen 80er Epic Heavy/ Power Metal perfekt zum Pure Steel Label.

Kraftvoll aus den Boxen kommt der Opener „Shadow Queen“, damit orientiert man sich soundtechnisch gleich mal straight am klassischen 80er-US-Metal. Sänger Sandro Holzer kann mit seinem hellen und dennoch auch kraftvollen Shouting voll überzeugen, Fans ganz alter MANOWAR finden hier das vor, was ebenjene Kapelle seit über 20 Jahren nicht mehr zockt: Puren Epic Heavy Metal! Noch dazu mit düsteren Backing-Chören und Mehrfachgesängen. Etwas progressiver wird’s mit dem pumpenden „Temple of the Shadow“, welches mit ruhigen Akustik-Passagen durchsetzt ist, ansonsten aber recht hart brettet. Ganz großes Tennis ist der Titeltrack in der Mitte der knapp über 50 Minuten langen Scheibe, ein mit Doublebass unterlegter Mitgröhl-Groover mit Suchtfaktor-Refrain und enorm treibendem Riffing – so hat reiner Heavy Metal zu klingen! Diesem Kracher folgt das speedige „Tears in a Prophet’s Dream“, auch „Pharo“ kann nach der Ballade „Heal my Soul“ voll überzeugen.

Die Jungs haben den Dreh einfach raus und besitzen die Klasse, ihren Retro-Sound un-Retro klingen zu lassen! Wer auf epischen kraftvollen Heavy Metal steht, der kommt um dieses kleine Genre-Juwel nicht herum!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DESERT SIN - Weitere Rezensionen

Mehr zu DESERT SIN