Band Filter

DESERTRAIN - Grunge Locomotive

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DESERTRAIN
Title Grunge Locomotive
Homepage DESERTRAIN
Label GRIMOND STUDIO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die „Grunge Locomotive“ von DESERTRAIN hat seine stampfende Fahrt 2020 in Wroclaw im westlichen Polen aufgenommen. Wroclaw, die viertgrößte Stadt unserer östlichen Nachbarn, kennen viele vermutlich eher unter dem Namen Breslau und wahrscheinlich haben die wenigsten Schlesien im Kopf, wenn sie an Grunge und Stoner denken.

Genau diese Rockspielarten servieren jedoch Damian Kikola (Gesang), Piotr Piter Bielawski (Gitarre), Szymon Sajmoon Makowiecki (Bass) und Lukasz Roman Romanowski (Drums) auf ihrem energiegeladenen Debüt. Des Fronters Organ bringt den nötigen Wumms und ein gerüttelt Maß an Raubeinigkeit mit, um neben der Instrumentalfraktion bestehen zu können. Die Herrschaften an den Saiten und Fellen agieren ihrerseits mit handwerklichem Können und einer Power, die eine ausgeprägte Spielfreude erkennen lässt. Das Grunge- und Stonerrad erfinden die Jungs auf diese Weise nicht neu und so ist für die zehn Songs auf „Grunge Locomotive“ auch kein Innovationspreis drin, aber beim Hören finde ich mich alsbald im Seattle der Neunziger wieder und fast möchte ich meinen Kleiderschrank nach einem Flanellkarohemd durchsuchen (tatsächlich hatte ich eines in einer erstklassigen Farbkombi, das ich nie hätte wegwerfen dürfen) und vielleicht sollte ich die Weihnachtstage mal nutzen, um mir mal wieder „Singles – Gemeinsam einsam“ reinzupfeifen.

Bis dahin kann ich mich gut und gerne noch ein wenig mit DESERTRAIN und ihrem Erstling „Grunge Locomotive“ vergnügen. Vorweihnachtliche Besinnlichkeit klingt üblicherweise zweifellos anders als etwa der eröffnende Wüstenstomper „Desert Rain“, das treibende Grummelmonster „Psycho“ oder auch der hochenergetische Kopfnicker „To The End“. „Burn Again“ ist das mitreißende Motto und den „No Name Moment“ verbringt man mit DESERTRAIN in fast schon sanft mäandernden Stoner- und Prog-Untiefen, die von rumpelnden Bassläufen begleitet werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DESERTRAIN