Band Filter

DEUTSCH NEPAL - Dystopian Partycollection

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEUTSCH NEPAL
Title Dystopian Partycollection
Homepage DEUTSCH NEPAL
Label COLD MEAT INDUSTRY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Über DEUTSCH NEPAL und den dahinter stehenden Schweden Lina Baby Doll braucht man eigentlich nichts mehr zu erzählen. Als eine der festen Größen des Kultlabels Cold Meat Industry zählt das Projekt mit seinem ganz eigenwilligen Stil zu einem der besten auf dem Gebiet des Dark Ambient.

Die „Dystopian Partycollection“ ist kein wirklich neues Album von DEUTSCH NEPAL und aufgrund der ungewöhnlichen Zusammenstellung auch kein Best-of-Album. Vielmehr sind auf dieser CD Songs enthalten, die bisher nur auf Compilations und Vinyl-Veröffentlichungen von 1997 bis 2005 erhältlich waren und zudem teilweise schon längst vergriffen sind. Dabei handelt es sich um die Sampler „Heilige Feuer“, „Flowers made of Snow“, „A Rainy November Day In Wroclaw“, „Death Odors II“ und „Fuck The Modern World“ sowie die Vinyl-Veröffentlichungen „The City of Stone“ und „The Bird of Steel“. Musikalisch sind die Songs aufgrund der Zeitunterschiede von verschiedenster Qualität und dabei sehr ruhig bis brachial industriallastig ausgefallen. Dennoch erkennt man in allen Kompositionen den Stil von DEUTSCH NEPAL, was nicht zuletzt an der Stimme von Lina Baby Doll liegt.

Die CD kommt in einem für die Szene untypisch hellen, aber nett aufgemachten Digipak und ist nicht limitiert. Für Neueinsteiger sicherlich nicht die beste Wahl. Den jahrelangen Sammler wird es vielleicht ärgern, dass hier viele alte Schätzchen ausgegraben wurden. Auch für eine Party ist die CD (siehe Titel) sicherlich genauso geeignet wie alkoholfreies Bier für ein Musikfestival. Aber jeder, der Dark Ambient mag, sollte sich dieses Album zulegen. Sehr empfehlenswert.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEUTSCH NEPAL - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEUTSCH NEPAL