Band Filter

Request did not return a valid result

DEXY CORP - Uchronopolis

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEXY CORP
Title Uchronopolis
Homepage DEXY CORP
Label BLACK RAIN
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Nur etwas mehr als ein Jahr ist vergangen, bis DEXY CORP ihr zweites Release auf die Menschheit loslassen. Zwischendurch waren sie noch Support von ALIEN SEX FIEND, dennoch fanden sie genügend Zeit, mit „Uchronopolis“ den Weg fortzusetzen, der auf „Fragmentation“ seinen Anfang genommen hat. Dem Industrial wurden etwas die elektronischen Wurzeln gezogen und nun finden wir auf „Uchronopolis“ wesentlich mehr Hardcore Elemente als auf dem Vorgänger. Die Wurzeln ihres neuen Werkes liegen in Büchern und Filmen wie „1984“, „Dark City“ oder „V for Vendetta“, die sich allesamt mehr oder weniger mit der Thematik totalitärer Systeme beschäftigen.

So ist es kein Wunder, dass dieses Album eine Menge Wut und Aggression in sich vereint, „Welcome to Uchronopolis“ leitet das Werk bedeutungsschwanger ein, um dann mit „Black Flash“ gleich in die Vollen zu gehen und dem Hörer ummissverständlich klar zu machen, dass er auf diesem Release keine heile Welt finden wird. Ordentlich wird aufs Tempo gedrückt, „Totalitarize Me“ macht mal wieder MINISTRY alle Ehren und nur zwischendurch, mit „Revenge“, „Birth“ und „Exile“, finden sich kurze Gegenpole zu dem fulminanten Tempo der restlichen Tracks. Unheilvoll wirken diese drei Songs in ihrer Ausrichtung, mit einer Mischung aus seichten Tönen, Dixi-Sound und mexikanischer Folklore suggerieren sie Bilder von Menschen, die ähnlich wie die Gesellschaft in der zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts konsumieren und feiern, aber nicht ahnen, was für ein Sturm kurze Zeit später über sie hinwegfegen wird.

Mit „No Tears“ findet sich noch eine futuristische Coverversion des TUXEDOMOON-Klassikers. Besondere Erwähnung sollte auch noch das liebevoll gestaltete Booklet, bzw. die CD-Hülle finden, die noch mal in bildlicher Form sehr gut vermittelt, um was es in diesem gelungenen Konzeptalbum geht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEXY CORP - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEXY CORP