Band Filter

DEZPERADOZ - An Eye for an Eye

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DEZPERADOZ
Title An Eye for an Eye
Homepage DEZPERADOZ
Label AFM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Ursprünglich wurde die Band 2000 noch als Tom Angelrippers (SODOM) Nebenprojekt betrachtet und konnte dadurch mit dem Debüt „The Dawn of Dying“ einigen Staub aufwirbeln. Der Meister sang auch selbst, was ab der zweiten CD 2006 aber der eigentliche Bandkopf Alex Kraft übernahm. Auch auf dem neuen Werk lässt er sein kräftiges Organ erschallen.

Tönt „Hate“ noch eher normal-metallisch Powernd, so geht „Days of Thunder“ schon eher auf das Bandbekannte Westernthema ein. Ansonsten haben wir es hier mit kraftvollem Power/ Heavy Metal deutscher Prägung zu tun, schön mit Wumms und coolen Melodien. Und eben immer mit Westernhaften Einspielungen und Vernetzungen, was in der Form nun auch keine andere Band macht. Womit wir endlich mal wieder ein neues Genre haben: Western Metal! Dass stampfende „The Wild Bunch“ erinnert an ähnlich gelagerte GRAVE DIGGER-tunes, wohingegen „Wild Times“ sehr crunchy modern rifft und mit ZAKK WYLDE-Gedächtnisriffing ausgestattet ist. Rockt fett der Kram! „Riders on the Storm“ passt natürlich vorzüglich zum Thema, das im Midtempo angesiedelte „Here comes the Pain“ rult cooler, nicht nur wegen Toms Beigebrülle! Im zweiten Teil der Scheibe flacht man kompositorisch etwas ab und ist nicht mehr ganz so zwingend, die reinen Western/ Country-Dinger „A Tooth for a Tooth“ und „25 Minutes to Go“ am Schluss darf man eigentlich nicht zählen.

Fans deutschen Powerstoffs dürfen hier aber definitiv ein Ohr riskieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DEZPERADOZ - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEZPERADOZ