Band Filter

Request did not return a valid result

DIABLO - Eternium

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DIABLO
Title Eternium
Homepage DIABLO
Label DRAKKAR/ BMG
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Man, da wird man von der beiliegenden Band-Bio aber derbe in die Irre geführt. Da spricht das Label doch glatt von einer Kapelle, die den großen Bands des Thrash Metals huldigt. Aber nach übermäßigen Einflüssen von SLAYER oder TESTAMENT sucht man hier vergebens. Leute, hört ihr Euch eigentlich die Bands an, die ihr signed??? Die Einflüsse liegen hier mehr bei MACHINE HEAD und STATIC-X.

Aber trotz allem ist „Eternium“ ein wirkliches Killer-Album geworden. Diese Scheibe ist voll von groovigen Riffs, fetten Drums und rauen, kraftvollen Vocals. Das geht gleich in die Beine und Nackenmuskeln, dass man sofort auf der Bandpage nach Tourdates der Combo sucht… Ein Hit folgt dem nächsten. Sänger Rainer vollbringt eine ganz klare Glanzleistung und beeindruckt mit brutalen Shouts, groovigem rauen Gesang und in den Ohrwurm-Refrains geht’s auch mal clean zur Sache. Das ganze lässt sich am ehesten mit einer Mischung aus Robb Flynn (MACHINE HEAD), Chüd (MUDVAYNE) und Ike (BABYLON WHORES) beschreiben. Bei dem eher langsameren Groove-Monster „Queen of Entity“ kommen sogar Femals Vocals zum Einsatz, was aber absolut nicht weicheiig daher kommt, sondern sich super in den Song einfügt. Während die Monster-Rhytmus-Fraktion einen richtig wummernden Pulsschlag vorgibt und Rainer sich die Seele aus dem Leib brüllt, bringt Lead-Gitarrist Marko mit seinen MAIDEN-Soli dazu immer wieder die Metal-Wurzeln zum Vorschein, allerdings ohne sich dabei zu sehr in den Vordergrund zu drängeln. Aber genau das macht den Unterschied zwischen DIABLO und einer beliebigen weiteren uninteressanten Nu Metal Band aus. Diese Truppe hat sich eine eigene Nische im sogenannten „Modern Metal“ geschaffen. Man verbindet die Heavy Metal Roots mit den Grooves und fetten Gitarren der neuen Generation und hat damit ein wahres Highlight geschaffen.

Wer nicht im 80er/ 90er Metal kleben geblieben ist, sollte sich diese Scheibe unbedingt zulegen, denn diese Combo hat absolut das Zeug dazu etwas ganz Großes zu werden!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DIABLO - Weitere Rezensionen

Mehr zu DIABLO