Band Filter

Request did not return a valid result

DIAMOND LIL - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DIAMOND LIL
Title s/t
Label HIGH ROLLER RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Da haben High Roller mal wieder ein uraltes Schätzchen ausgebuddelt, welches wohl nur die findigsten Trüffelsucher oder „Damals Dabei Gewesene“ kennen dürften! Denn die Engländer DIAMOND LIL existierten nur von 1975-1978 (also VOR der NWOBHM!) und brachten lediglich ein Album auf Tape zustande, was schon verwundert, denn die Truppe hatte für damalige Verhältnisse ein paar leidliche Rock-Tracks am Start, die an der Stufe zum Metal standen und zudem eine Sängerin!

Dieses Tape gibt´s nun erstmals für die breite Öffentlichkeit auf CD, 2005 erschienen lediglich „Patron of Hell“ und „The Loser“ als auf 500 Stück limitierte Single. Remastered von Patrick W. Engel klingt das Ganze natürlich dennoch 70er-typisch knarzig, aber trotzdem gut hörbar. Die Band war damals ja auch in einem Studio für die Aufnahmen, daher klingt´s nicht allzu mies. Soundschwankungen und unklare Parts sind natürlich dabei. Macht aber nix, denn hier zählt der Charme des Ganzen und da fühlt man sich glatt 40 Jahre zurückversetzt, lustige Fotos im Booklet inklusive! So war das halt damals. Perfekt klingt hier nichts und auch Lorna Oakley hat nicht nur gerade Töne am Start. Dürfte Freunde des hier gebotenen Sounds aber nicht die Bohne stören. Klar inspiriert von ihren Vorbildern (man startete als Coverband und hatte Sachen von THIN LIZZY, WISHBONE ASH, THE PIRATES und ähnlichen im Set) fußt das Meiste im kernigen Hard Rock, einige Tracks kratzen aber schon an der Proto Metal-Marke, so das starke „Patron of Hell“, „Red Man“, „Tonight´s the Night“ oder „It´s Down to Me“.

OK, vielleicht waren sie mit diesem Sound doch einen kleinen Ticken zu spät dran damals, denn der klassische Hard Rock war gerade schwer vom Punk und aufkommendem Heavy Metal bedrängt. Trotzdem hätte sich damals ein Label finden lassen müssen für diese wirklich guten Songs. Nun denn, über welche Kanäle auch immer dieses verschollene Teil aufgetaucht ist, gut, dass es aufgetaucht ist, denn nun können 70er-Rock/ ProtoMetal-Sammler ein weiteres Kleinod genießen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DIAMOND LIL