Band Filter

DIE SKEPTIKER - Dada in Berlin

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DIE SKEPTIKER
Title Dada in Berlin
Homepage DIE SKEPTIKER
Label ROZBOMB RECORDS/ CARGO RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nachdem FEELING B dieses Jahr bereits eine Retrospektive ihres Ostpunks unters vereinte Volk gebracht haben, kommen nun auch DIE SKEPTIKER zurück. Die ehedem ebenfalls beim Ostlabel Amiga beheimateten Pogorocker konnten in den 90ern Erfolge in der Szene feiern, die Alben „Sauerei“ und „Schwarze Boten“ wurden gefeiert. Nach fast zehn Jahren Pause scheint es für DIE SKEPTIKER wieder genügend gesellschaftliche Brennpunkte zu geben, um alte Songs wieder einzuspielen und auch etwas neues Material einfließen zu lassen.

Dass Vorschreier Eugen Balanskat noch ziemlich auf Zack ist, belegt er gleich in rotziger Manier, wenn er einem „Deutschland Halt’s Maul“ entgegenbrüllt. Alles beim Alten, das trifft auf den Sound zu, aber auch auf die angesprochenen Themen. Es gibt Hartz IV, aber in erster Linie schießt man immer auf die gleichen, oberflächlichen Ziele. Ihre Routine verhilft ihnen aber auch nach einigen Jahren Pause noch dazu, Gassenhauer wie „Da wo man singt“ oder „Dada in Berlin“ frisch abgepackt einzuspielen. Da sieht man Mülltonnen vor dem geistigen Auge brennen, schon bevor „Strassenkampf“ auch thematisch an das Thema herangeht. Aggressiv bellend erinnert man an unselige Zeiten irgendwann Anfang der 90er – und verurteilt eben jene. „Jajaja“ ruft dann hymnisch zur Bekämpfung der Spießigkeit auf und mit „Strahlende Zukunft“ wird weltpolitisch skandiert. Den Rückblendencharakter wird „Dada in Berlin“ leider auch mit den neuen Songs nicht los.

Diese Scheibe ist mehr ein Update für all jene, welche DIE SKEPTIKER bereits vergessen haben, als eine auf den Tisch gehämmerte Faust der Pogorocker. Dass „Dada in Berlin“ dennoch seinen Weg ins Ohr und auch in die Gehirnwindungen findet, darf man durchaus einem eingespielten Team zuschreiben, welches mit Eugen Balanskat einen vorzüglichen Frontmann besitzt. Dennoch kein Kaufgrund für Kenner der Band, die dürfen warten, bis wirklich neues Material vorliegt…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DIE SKEPTIKER