Band Filter

Request did not return a valid result

DIGITAL FACTOR - Look back to go forward

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DIGITAL FACTOR
Title Look back to go forward
Homepage DIGITAL FACTOR
Label LUKOTYK
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.4/10 (5 Bewertungen)

Der Titel ist Programm. Diese altbekannte Rezensenten-Phrase passt für die neue VÖ von DIGITAL FACTOR aber wie die schweren Boots an die elektronischen Treter. Der Dreier aus Altenburg (Mike Langer/ Guido Litke/ Torsten Heise) kann auf eine Historie bis an den Anfang der 90er Jahre zurückblicken, zwischen 1999 und 2006 legte man eine längere Pause ein, bis man mit „One More Piece“ (Wannsee) ein sehr ordentliches Comeback vorlegte, welches auch unseren damaligen Rezensenten überzeugte. Dennoch orientiert man sich anno 2009 wieder mehr an den Wurzeln und die werden eindeutig durch 3 Buchstaben charakterisiert: EBM! Sicherlich nicht so puristisch wie beispielsweise SPETSNAZ oder STURM CAFÉ aber doch deutlich rhythmus-orientiert.

Mit dem Titeltrack (laut Interview eigentlich leicht modifiziert als „LookING back.. benannt) als Opener steigt man gleich schweiß-treibend ein, bevor die Single „Dein Herz“ DEN Höhepunkt markiert (auf dem Album im STERIL-Remix). In Deutsch intoniert und mit entsprechenden Samples ausgestattet ist den Ostdeutschen hier ein treibend-eingängiges Club Stück par excellence geglückt, das sich vor „großen“ Genre-Kollegen nicht verstecken muss. Dass man sich auch auf die klassische belgische Schule versteht, beweisen u.a. „Face to Face“ oder „He was one of these guys“, wo eine latente Trance-Affinität nicht zu überhören ist. Die in Heimatsprache verfassten Parts (die deutlich in der Minderzahl sind) kommen nicht immer ganz stilsicher rüber, so erinnert „Dopamin“ nicht nur durch den Titel an die BÖHSEN ONKELZ. Manch einer wird es typischen Genre-Machismo nennen, wie er auch bei „EGA (East German Attitude)“ durchscheint, ein wenig ungelenk wirken die Rhymes aber dennoch. Das wird die Zielgruppe allerdings kaum belasten, die durchweg aggressiven jedoch nichtsdestotrotz eingängigen EBM mit einigen modernen Lidstrichen serviert bekommt.

Der Tradition bewusst und doch in die Zukunft weisend, so klingen DIGITAL FACTOR auf ihrem neuesten Output. Womit der Albumname kaum passender sein könnte…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DIGITAL FACTOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu DIGITAL FACTOR