Band Filter

DIO - Dio’s Inferno: The Last In Live

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DIO
Title Dio’s Inferno: The Last In Live
Homepage DIO
Label STEAMHAMMER/ SPV
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Weshalb ein nicht mal 10 Jahre altes Live-Album noch mal als neues Release erscheinen muss, ist mir schleierhaft. SPV legt unter dem Supervalues-Banner Klassiker der Rockgeschichte neu auf. Schön schön, aber weder die vorliegende Doppeldecker-Livescheibe, noch die „Angry Machines“ von 1996 gehören zu den Klassikern, nicht mal ansatzweise. Bonusmaterial gibt es für den Fan auch nicht, abgesehen von einem kurzen Vorwort des Meisters. Eigentlich überflüssig, aber das tut der Qualität der Scheiben ja keinen Abbruch.

Auch „The Last in Live“ enthält natürlich alle gewünschten und bekannten Classics aus der über 30-jährigen Karriere DIOs: „Rainbow in the Dark“, „Man on the Silver Mountain“, „Long live Rock ’n’ Roll`, „Mob Rules“, „Heaven and Hell“, „Holy Diver“, „Stand Up and Shout“, „The Last in Line“ oder „We Rock“… alles dabei, was man braucht. Dabei fällt es mal wieder auf, dass von den jeweils aktuellen Scheiben kaum Material zum Zuge kommt, hier lediglich „Hunter of the Heart“ und „Double Monday“. Will ja auch eigentlich keiner hören das neuere Zeug, bei dem Backkatalog kein Wunder! Obwohl die Scheibe als Doppel-CD daherkommt und zudem noch aus Shows in Japan, USA und Deutschland zusammengebastelt ist, erreicht man nicht mal 90 Minuten Spielzeit! Was dann doch etwas mager ist, zumal das Digi-Teil zwar fein ist, aber das Booklet auch nicht gerade übermäßig üppig ist. Klassiker sehen anders aus…

Das Songmaterial ist natürlich über jede Kritik erhaben und auch der Sound ist OK, aber der geneigte DIO-Fan hat die Scheibe eh schon seit 1997 im Schrank stehen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DIO - Weitere Rezensionen

Mehr zu DIO