Band Filter

DODSFERD - Suicide and Rest of your Kind will follow

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DODSFERD
Title Suicide and Rest of your Kind will follow
Homepage DODSFERD
Label MORIBUND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

DODSFERD, das Projekt des Griechen „Wrath“ sowie meiner kennzeichnet eine besondere Verbindung. Der Black Metal-Eigenbrödler hat mit „Cursing your Will to live“ eines der überragendsten Black Metal-Alben seit Jahren abgeliefert, mit „Fucking your Creation“ kurz danach konnte er allerdings nicht wirklich überzeugen. Mit „Death set the Beginning of My Journey“ kam dann der starke Auftakt einer Trilogie, deren zweiter Teil (dem nun vierten Werk in nicht mal 2 Jahren) „Suicide and Rest of your Kind will follow“ doch mit einer dicken Überraschung aufwartet.

Ist man von Wrath bislang packenden Black N’Roll gewohnt, bei dem klassische DARKTHRONE und BURZUM-Kost mit ordentlich MOTÖRHEAD-Drive gemischt wird, so bekommt man auf „Suicide…“ etwas ganz anderes geboten. So bleibt DODSFERD natürlich dem rohen und kalt-bösen Black Metal treu, dieses Mal allerdings in einer anderen Herangehensweise. Hier gibt es nur zwei überlange Tracks mit schleppenden, hypnotischen und weiterhin markerschütternden Sounds. Der 20 minütige Titelsong schleppt sich fast gänzlich mit dem gleichen, monotonen Riff dahin, die Drums bringen (und dies ist sicherlich beabsichtigt) wenig Abwechslung und zusammen mit den düsteren, kranken und extrem leidenden Vocals zieht „Suicide and…“ den Hörer gnadenlos in eine Welt voller Verzweiflung, Tod und Verderben. In dieser Atmosphäre entwickelt das Schlagwerk nach gut 15 Minuten plötzlich spürbar mehr Elan und eine kleine, aber fesselnde Gitarren-Melodie findet ihren Weg in die sonst so monotone Riffwalze. „His Veins colored the Room“ beginnt dann mit verstörend verzerrten Sounds und extrem kranken Schreien. Dies entwickelt sich dann nach und nach in ein ungemein morbides Soundgebilde aus monotonen Melodien, schleppenden Drums und den bekannten krassen Vocals, die ein verdammt erschreckendes Bild aus der Psyche des Griechen zu Tage fördern.

DODSFERD erreicht mit seiner Musik unglaublich eindrucksvoll sein Ziel. Er spiegelt das Grauen dieser Welt, der Menschen und der Gesellschaft imposant wider und sollte dies tatsächlich seine ganz persönliche Weltsicht sein, dann kann man durchaus verstehen, wieso er einen Hass auf wirklich alles und jeden in diesem Leben hat. Um so erfreuter kann man da sein, dass sich der gute Mann nicht tatsächlich schon einen Strick genommen hat (würde mich bei diesem Sound nicht wundern), sondern uns mit einigen der stärksten, weil auch authentischsten Black Metal-Werken überhaupt versorgt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DODSFERD - Weitere Rezensionen

Mehr zu DODSFERD