Band Filter

DONOTS - Birthday Slams Live!

Artist DONOTS
Title Birthday Slams Live!
Homepage DONOTS
Label SOLITARY MAN RECORDS
Leserbewertung

Gerade an den Bands aus der direkten Nachbarschaft merkt man, wie die Zeit vergeht. Im besten Fall werden die Combos von Platte zu Platte bekannter, von Jahr zu Jahr die Konzert-Venues größer. So geht es mir mit den DONOTS aus dem benachbarten Ibbenbüren, die im vergangenen Jahr ihr 25-jähriges Bandbestehen gefeiert hat. Ganz wie man es von Eike, Alex, Purgen, Guido und Ingo erwarten durfte, feierte die Alternative-Punk-Rock-Kapelle nicht im stillen Kämmerlein, sondern gemeinsam mit den Fans auf schweißtreibenden Konzerten – den Birthday Slams! In diesem Jahr war an Live-Gigs nicht zu denken – wie gut, dass es noch die Live-Mitschnitte aus Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Wiesbaden und dem heimischen Ibbtown gab, die zur ersten DONOTS-Live-Platte überhaupt zusammengeschnitten wurden: die „Birthday Slams live!“.

21 Songs geben eine ungefähre Ahnung davon, was abgeht, wenn die DONOTS auf der Bühne stehen (ich denke gerade daran, wie bei den traditionellen Jahresabschlusskonzerten im Osnabrücker Rosenhof regelmäßig das Wasser von den Wänden läuft). Und so kommt beim Hören (am besten LAUT!) auch tatsächlich ein Gefühl von Circle Pit und kollektivem Ausrasten auf. Zu einer Geburtstagsparty gehören natürlich auch Gäste – einmal in Form von Tausenden Fans, die vor der Stage gefeiert haben und dann waren da auch noch verschiedene befreundete Kollegen involviert, die auf der Bühne ganz besondere Geburtstagsständchen zum Besten gegeben haben. Etwa die ANTILOPEN GANG, die bei „Kaputt“ mit von der Partie waren und für zusätzliche Textfragmente gesorgt haben. Oder Vom Ritchie, seines Zeichens Drummer bei den TOTEN HOSEN, der bei „Superhero“ die Felle bearbeitet, während der TURBOSTAAT-Sänger Jan Windmeier bei „Gegenwindsurfen“ zu hören ist. Sammy Amara von den BROILERS gab sich bei „Problem kein Problem“ die Ehre.

Einziger Wehmutstropfen: der Spaß ist nach etwa 83 Minuten bereits zu Ende. Aber bis dahin darf man Songs wie „Calling“, „Stop The Clocks“, „Whatever Happend To The 80s“ und das gesetzte TWISTED-SISTER-Cover „We’re Not Gonna Take It“ lauthals mitgrölen und seinen Erinnerungen an DONOTS-Live-Gigs nachhängen. Das erste DONOTS-Live-Album ist nicht nur in verschiedenen Fan-Editionen erhältlich, es gibt auch eine begleitende Crew-Support-Aktion: Im DONOTS-Bandshop gibt es die Möglichkeit, über einen Spenden-Button ein Trinkgeld dazulassen und/oder ein Crew-Soli/Support-Shirt zu kaufen. Im Übrigen ist die Platte auch der DONOTS-Live-Crew gewidmet, die ebenso wie alle anderen in der Branche in einer beschissenen Situation sind und jede Unterstützung gebrauchen können.

Tracklist

CD1

  1. Intro (live aus Berlin)
  2. Ich mach nicht mehr mit (live aus Berlin)
  3. Calling (live aus Berlin)
  4. Wake The Dogs (live aus Berlin)
  5. Dead Man Walking (live aus Wiesbaden / Abend)
  6. Geschichten vom Boden (live aus Hamburg)
  7. Saccharine Smile (live aus Hamburg)
  8. Kaputt feat. ANTILOPEN GANG (live aus Berlin)
  9. Superhero feat. Vom Ritchie (live aus Ibbenbüren)
  10. Scheissegal (live aus Hamburg)
  11. Keiner kommt hier lebend raus (live aus Wiesbaden / Mittag)

CD2

  1. Stop The Clocks (live aus Düsseldorf)
  2. Gegenwindsurfen feat. Jan Windmeier (live aus Berlin)
  3. Das Dorf war L.A. (live aus Ibbenbüren)
  4. Eine letzte letzte Runde (live aus Ibbenbüren)
  5. Dann ohne mich (live aus Ibbenbüren)
  6. Problem kein Problem feat. Sammy Amara (live aus Düsseldorf)
  7. Whatever Happened To The 80s (live aus Wiesbaden / Mittag)
  8. We’re Not Gonna Take It (live aus Wiesbaden / Abend)
  9. Willkommen Zuhaus (live aus Ibbenbüren)
  10. So Long (live aus Ibbenbüren)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DONOTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu DONOTS