Band Filter

DREAM NAILS - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DREAM NAILS
Title s/t
Homepage DREAM NAILS
Label ALCOPOP! RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (3 Bewertungen)

15 Songs in nicht ganz 25 Minuten – Janey, Anya, Lucy und Mimi aus London scheinen es eilig zu haben! DREAM NAILS nennt sich das Quartett und wenn man in diesem Zusammenhang als erstes an ein Nagelstudio denkt, könnte man vermutlich nicht weiter weg von der Realität sein. Denn die Damen betrachten ihr selbstbetiteltes Debüt als Aufschrei gegen die Ungerechtigkeiten unserer Gesellschaft aus der queer-feministischen Perspektive.

In diesem Sinne liefern DREAM NAILS ein berauschendes Kaleidoskop aus aufrichtigem Zorn, ironischem Gesellschaftskommentar und purem Spaß. Etwa, wenn es mit dezentem Westcoast-Twang in den „Swimming Pool“ geht oder mit „This Is The Summer“ selbiger abgefeiert wird. Ernste Töne schlägt der Vierer hingegen beispielsweise mit „Corporate Realness“ an. Es geht um das Hamsterrad, in das der Kapitalismus die Menschen zwängt, während die Single „Text Me Back (Chirpse Degree Burns)“ die Hölle der modernen Dating-Apps aufs Korn nimmt. Das perfekte Beispiel für die Union von Aktivismus und Musik ist der Song „Payback“: eine kollektive Explosion der Empörung darüber, wie mit den Opfern von sexueller und körperlicher Gewalt umgegangen wird.

Macht in Gänze ein feministisches (Party)-Album mit ernsten und wichtigen Messages, Humor und jeder Menge punkiger Spielfreude. Keine Frage, die DREAM NAILS haben eine Stinkwut und lassen diese mit ihrem Erstling durchaus unterhaltsam und zum Nachdenken anstiftend raus.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DREAM NAILS