Band Filter

DREAM WIFE - So When You Gonna…

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DREAM WIFE
Title So When You Gonna…
Homepage DREAM WIFE
Label LUCKY NUMBER MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das in London beheimatete britisch-isländische Gitarren-Trio DREAM WIFE hat mit „So When You Gonna…“ sein zweites Album veröffentlicht. Den Akteurinnen Alice Go, Bella Podpadec und Rakel Mjöll war es dabei wichtig, dass am Entstehungsprozess nur Frauen beteiligt waren. Denn DREAM WIFE wollen darauf aufmerksam machen, dass etwa 95% der Personen im Musikbusiness männlich und Frauen somit auch in dieser Branche deutlich unterrepräsentiert sind.

Somit gehört die Frage der Geschlechtergleichstellung selbstredend zu den dringlichen Themen der Platte, aber auch sehr persönliches wie Abtreibungen und Fehlgeburten hat seine musikalische Entsprechung auf „So When You Gonna…“ gefunden. Meinen Favoriten hauen die Ladies gleich mit dem rotzigen Opener „Sports!“ raus, bevor das beschwingte „Hasta La Vista“ von dem Gefühl erzählt, nach einer langen Tour nach Hause zu kommen und festzustellen, dass dort das Leben auch ohne einen selbst weitergegangen ist. Das nachfolgende „Homesick“ gefällt mit knackigen Schrammelgitarren, bevor „Validation“ und „Temporary“ slackerhaft-zurückhaltend übernehmen.  „U Do U“ präsentiert sich regelrecht verträumt, wozu auch der zuckersüße Gesang der Isländerin Rakel beiträgt. Mit „RHRN“ zieht das Tempo wieder an und auch „Old Flame“ zeigt sich rhythmusbetont, ehe es der Titeltrack „So When You Gonna…“ krachen lässt und „Old Me On“ den bunten Reigen mit flirrender Leichtigkeit fortsetzt. Bleibt noch das finale „After The Rain“, welches sich als Piano-Ballade mit einem gerüttelt Maß an Dramatik empfiehlt.

Passend zur Langrille „So When You Gonna…“ haben DREAM WIFE einen Podcast gleichen Namens ins Leben gerufen. Auch hier geht es um das Missverhältnis des Anteils von Frauen und Männern im Musikgeschäft; Rakel, Bella und Alice unterhalten sich diesbezüglich mit verschiedenen Protagonistinnen aus der Musikwelt. Ansonsten hat der Dreier angesichts seines jüngsten Studio-Outputs sowohl handwerklichen Können als auch Kreativität bewiesen. Allerdings kann mich der glockenhelle Gesang immer dann nicht überzeugen, wenn es arg quietschig wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DREAM WIFE