Band Filter

DREAMTALE - Epsilon

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DREAMTALE
Title Epsilon
Homepage DREAMTALE
Label ICE WARRIOR
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Finland-Metal die Öchzigste. Auch DREAMTALE reiten auf der STRATOVARIUS-Welle und bieten auf ihrem 5.Album durchaus gut konsumierbare melodic-Kost für Fans ebenjener, HAMMERFALL, SABATON und Konsorten. Der leicht knödelige Hochgesang von Erkki Seppänen (der damit auch in einer IRON MAIDEN-Tributecombo namens MADE IN IRON trällert) ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Und von den typischen Klonen der obigen Genreleader unterscheidet man sich auch durch nichts, aber man fällt auch nicht großartig negativ auf. Instrumental fit, Produktion gut, Hooks sitzen.

Elektro/ Dance-Beats wie in „Angel of Lights“ gehen zwar gar nicht und fordern die Bezeichnung ´Ballermann-Metal´ förmlich heraus, aber gute Doublebass-Teile wie „Firestorm“, „Each Time I Die“, „Strangers Ode“ oder „March to Glory“ laufen gut rein. Textlich bewegt man sich ebenfalls keinen Millimeter von Genre-Formel G (wie Gähn…)weg, epischer Fantasy-Kitsch steht auf dem Programm. Was ja gut zu dem Keyboardgeschwängerten Sound passt.

Ordentliche Scheibe, mehr aber auch nicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

DREAMTALE - Weitere Rezensionen

Mehr zu DREAMTALE