Band Filter

DUN FIELD THREE - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DUN FIELD THREE
Title s/t
Homepage DUN FIELD THREE
Label NOISE APPEAL RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Die Herren Goto (Schlagzeug), Nachtlieb (Baritongitarre & Bass) und Daucocco (Keys, Gitarre & Gesang) sind in Wien heimisch und machen als DUN FIELD THREE Musik, die sie selbst als ‚Lowered Brute-Rock’n’Roll‘ bezeichnen. Zu hören gibt es einen ganz eigenen Mix, der irgendwo zwischen einem aufgekratzten TOM WAITS und einem tiefenentspannten NICK CAVE zu verorten ist.

Insbesondere der Opener „Lion“ lässt mich an den Ausnahmekünstler aus down under denken, während ein Blick aufs Cover zu der Überlegung führt, welchen Auftrag die drei Pestdoktoren wohl haben. Nun, dem Mainstream wollen sie sich wohl nicht anbiedern, wie das cool schrammelnde „Rosie“ alsbald vermuten lässt. Das nachfolgende „Zombie“ geht mit burleskem Orgelspiel einher, bevor „Fade To Gray“ bisweilen härtere Töne anschlägt und mir kurz die Kollegen von KELLERMENSCH in den Sinn kommen. In düsterer Slow Motion schließt sich „Gone“ an, ehe „Blood River“ unheilvoll beginnt, um dann jedoch gute Laune zu verbreiten. Derweil sorgt „Sandy Sandy Sandy“ für Spannung, die mit „Sins“ ihre aufgeräumte, gitarrendominierte Entsprechung findet. „Ready“ heißt es zum Schluss und die Gelegenheit nutzt der Dreier noch einmal, um all ihre verqueren Register zu ziehen.

DUN FIELD THREE entführen mit ihrem selbstbetitelten Erstling auf einen bizarren Ausflug in ihre höchsteigene Vintage-Sound-Welt, in der es nie langweilig wird und die bei aller Morbidität auch nicht den energiegeladenen Grundton vermissen lässt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DUN FIELD THREE