Band Filter

DUNBARROW - Dunbarrow III

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DUNBARROW
Title Dunbarrow III
Homepage DUNBARROW
Label BLUES FOR THE RED SUN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

DUNBARROW sind im norwegischen Haugesund beheimatet und die fünf Mitglieder der Kapelle (Espen Andersen/Gesang, Eirik Øvregård & Kenneth Lønning/Gitarren, Pål Gunnar Dale/Schlagzeug & Perkussion, Sondre Berge Engedal/Bass) haben sich doomigen Seventies-Rock auf die Fahnen geschrieben. Wie nicht anders zu erwarten, ist „Dunbarrow III“ der dritte Streich der Combo, die zweifellos das eine oder andere frühe BLACK-SABBATH-Album im bandeigenen Plattenschrank stehen hat.

Der Opener „Death That Never Dies“ besticht mit doomiger Schwere, während das nachfolgende „In My Heart“ dem klassischen Siebziger-Jahre-Rock auf knackige Weise frönt. „Worms of Winter“ schließt sich als doomiges Rock-Schwergewicht an, bevor dank des Siebenminüters „Turn In Your Grave“ folkig-psychedelische Akustiksounds mitsamt Mellotron und Flöte Einzug halten. Mit „When It’s All Over“ kehren krachende Gitarrenriffs zurück und auch „Curse“ pulsiert ebenso wie „Lost Forever“ im düster-schweren Seventies-Heavy-Beat, ehe sich das finale „Turn To Dust“ zum rauschhaften Seventies-Hardrock-Schlussakkord erhebt.

Dass DUNBARROW von BLACK SABBATH inspiriert sind, ist nicht zu überhören. Glücklicherweise kupfern die Skandinavier jedoch nicht pump ab, sondern haben ihren eigenen Stil, der sicherlich auch als Verneigung von den britischen Genre-Pionieren verstanden werden darf. Wie auch immer: „Dunbarrow III“ kann sich hören lassen und was wäre es eine Freude, die Jungs gegen sämtliche geltenden Corona-Regeln in der kuscheligen Atmosphäre eines düsteren Clubs live zu erleben! Bis das wieder gefahrlos möglich ist, wird noch etwas Zeit vergehen, aber auch im heimischen Wohnzimmer entwickeln die Klanglandschaften ihre Größe.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DUNBARROW