Band Filter

DZ DEATHRAYS - Positive Rising: Part 1

VN:F [1.9.22_1171]
Artist DZ DEATHRAYS
Title Positive Rising: Part 1
Homepage DZ DEATHRAYS
Label ALCOPOP! RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

In Brisbane sind Shane Parsons, Simon Ridley und Lachlan Ewbank daheim. Shane (Gesang & Gitarre) und Simon (Drums) kommen ursprünglich aus Bundaberg in Queensland und die beiden waren es auch, die 2008 die Dance-Punk-Formation DZ DEATHRAYS aus der Taufe gehoben haben. Fast ein Jahrzehnt lang waren sie als Duo unterwegs, bis schließlich mit den Arbeiten am dritten Album „Bloody Lovely“, das 2018 erschienen ist, der Tour-Gitarrist Lachlan als festes Mitglied in die Band integriert wurde. Gemeinsam war man nicht untätig, denn die Aussies geben sich die Ehre, ihr jüngstes Baby vorzustellen.

„Positive Rising: Part 1“ heißt der vierte Streich, der sich mit einem langen Intro Zeit lässt; seine Begrüßung „Hi Everyone“, dann aber umso herzlicher und intensiver ausfallen lässt. Mit dem nachfolgenden Noise-Rocker „Still No Change“ geht es dann auch gleich mal mit punkigen Garage-Styles ab durch die Mitte und auch die druckvolle Vorab-Single „IN-TO-IT“ lässt nichts anbrennen. Die Gitarrenriffs des krachenden „A Lot To Lose“ erinnern mitunter an die ehrwürdigen PIXIES, wobei die Jungs aus down under deutlich rumpeliger unterwegs sind. Diesbezüglich sollte man sich auch nicht vom eingängigen „Hypercolour“ täuschen lassen, denn schon mit dem temporeichen „Snakes“ werden die Punk-Gitarren wieder von der Leine gelassen und mit „Nightmare Wrecker“ legen die Herrschaften noch ein paar zusätzliche Kohlen auf, um auch bei „Year of The Dog“ die nötige lärmende Betriebstemperatur aufrechtzuerhalten. Mit von der Partie ist hier übrigens Matt Caughthran von THE BRONX, ehe „Silver Lining“ für ein harmonisches Schrammel-Finale sorgt.

Die ersten drei VÖs von DZ DEATHRAYS sind mir leider nicht bekannt, deshalb kann ich auch nicht sagen, inwieweit sich der Sound der Australier über die Jahre verändert hat. Ich weiß aber sehr wohl, dass „Positive Rising: Part 1“ absolut hörenswert ist und man sich zudem auf einen Part 2 freuen darf, der später im Jahr erscheinen soll. Bis dahin kann man sich aber mit dem aktuellen Studio-Output bestens die Zeit vertreiben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu DZ DEATHRAYS