Band Filter

EARTH MOVES - Human Intricacy

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EARTH MOVES
Title Human Intricacy
Homepage EARTH MOVES
Label THROUGH LOVE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

„Human Intricacy“ ist das zweite Album von EARTH MOVES, einer Undergroud-Supergroup, die aus Mitgliedern von WE NEVER LEARNED TO LIVE, GRAPPLER und CLOUD BOAT besteht. Auf die Ohren gibt es einen Mix aus Post-Metal, Screamo, Shoegaze und Black Metal.

Die neun Songs auf „Human Intricacy“ eint der verzweifelte Schreigesang und das repetitive Grollen der Instrumente. Der Sound klingt stets machtvoll und immer auch ein bisschen nach Endzeit und Dramatik. Das Ganze kann sich – wie bei „Into The Ether“ geschehen – langsam aufbauen und eruptiv entladen oder wie beim nachfolgenden „Other Voices, Other Rooms“ in temporeichem Lärm präsentieren. Über allem hängt jedoch stets eine unheilvolle Monotonie, die eine ganz besondere Atmosphäre schafft und ebenso erdrückend wie effektvoll ist. Wenn „Prayer Sign“ den Hörer für einen kurzen, instrumentalen Moment in Sicherheit wiegt, kommt doch schon bald „Catatonic“ ums Eck und empfängt mit massiven Gitarrenwänden und tiefster Hoffnungslosigkeit. „Genic“ schlägt in gepflegter Disharmonie in die gleiche Kerbe, ehe das sanfte „Rot“ abermals das instrumentale Vorspiel für das spannungsgeladene „Their Eternal Home“ gibt. Auf der Zielgeraden bietet schließlich „Embody“ noch einen kleinen Hoffnungsschimmer, doch so ganz will die Angst nicht weichen…

In diesem Sinne ist die Platte nicht unbedingt was für zart besaitete Zeitgenossen. Vielmehr seien der Silberling „Human Inctricacy“ und EARTH MOVES den Fans von Kapellen wie den DEFTONES, AMENRA, SLOWDIVE und WOLVES IN THE THRONE ROOM empfohlen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu EARTH MOVES