Band Filter

EDITORS - In Dream

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EDITORS
Title In Dream
Homepage EDITORS
Label PLAY IT AGAIN SAM
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Nachdem die EDITORS zwei Jahre mehr oder weniger komplett auf Tour waren, haben sich Tom Smith und seine Mannen im letzten Herbst nach Schottland zurückgezogen, um intensiv an ihrem fünften Album „In Dream“ zu arbeiten. Zwölf Jahre gibt es die Kapelle inzwischen und nach dem dynamischen Rock auf dem Vorgänger „The Weight of Your Love“ (#4 der deutschen Album-Charts) scheint es ganz so, als kehrten die Briten zu eher elektronischen Klängen zurück.

Zumindest lässt der Opener „No Harm“ so etwas erahnen. Statt krachender Gitarren sorgen Synthies und eher zurückhaltender Gesang für eine intensive Atmosphäre, die dem Titel „In Dream“ des Longplayers alle Ehre macht. In diesem Sinne schließt sich auch das muntere „Ocean of Night“ an, während „Forgivenness“ für Druck sorgt und „Salvation“ mit bombastischen Streichern aufwartet. Aber auch auf tanzbare Ohrwürmer verstehen sich die Jungs vom englischen Eiland nach wie vor, wie sie mit „Live Is A Fear“ gekonnt unter Beweis stellen. Großartig auch das melancholisch-eindringliche „The Law“, mit dem die EDITORS erstmals ein Duett veröffentlichen. Den weiblichen Part übernimmt die wunderbare Rachel Goswell von SLOWDIVE, die auch beim bereits erwähnten „Ocean of Night“ und dem ruhigen „At All Cost“ im Background zu hören ist. Derweil kommen mit „Our Love“ Erinnerungen an den „Smalltown Boy“ von BRONSKI BEAT auf, da passt es gut, dass Mr. Smith seinen sonoren Bariton in Jimmy-Sommerville-Höhen schraubt, ehe „All The Kings“ abermals auf den Dancefloor bittet und das finale „Marching Orders“ noch mal alle Emotions-Register zieht.

Mit „In Dream“ ist den EDITORS ohne Zweifel wieder ein großer Wurf gelungen. Okay, ein zweites „Papillon“ findet sich nicht auf dem Silberling, wohl aber zehn Songs, die auf durchgehend hohem Level eine Band präsentieren, die vor Ideenreichtum nur so strotzt und Eingängigkeit und Experimentierfreude geschickt zu vereinen weiß.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EDITORS - Weitere Rezensionen

Mehr zu EDITORS