Band Filter

EFFTER - Comorbidity

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EFFTER
Title Comorbidity
Homepage EFFTER
Label DANSE MACABRE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.0/10 (4 Bewertungen)

Alles fängt beschaulich mit einem angenehmen Pianospiel an. Doch nach gut einer Minute schlägt das Gitarrenbrett zu. Und dann kommt auf einmal eine Sangesstimme dazu, wie wir sie auch bei mancher Popballade zu hören bekommen: zerbrechlich und voller Melancholie. Parallel setzt aber auch verzerrter, wütender Gesang ein… zwar dezenter im Hintergrund, aber er ist da. Und wir sind immer noch beim Opener „Prodrome“. Im weiteren Verlauf finden sich noch eine enorme Bandbreite musikalischer Stile vom Metal über Noise bis hin zu Elektro und Breakcore.

EFFTER legen mit ihrem Debüt-Album (nach drei selbstveröffentlichten Online-EPs) ein ordentliches musikalisches Brett vor. Nun versuchen sich viele neue Musiker mit einem ganz besonders ungewöhnlichen Mix der Stile hervorzuheben, was häufig in die Hose geht, weil einfach alles zu chaotisch klingt. Die beiden Jungs hinter EFFTER, Frank F und JQR, haben auch kein neues, revolutionäres Crossover-Rezept anzubieten, verschaffen ihrer Fusion aus harten Gitarrenriffs und elektronischer Musik allerdings eine sehr eigene Note. Und die kann sich bestens hören lassen. Als Freund klarer Stimmen und Gegner von Grunzerei, Kreischerei und bis zur Unkenntlichkeit verzerrter Stimmen hebt sich besonders der talentierte Gesang von Frank F hervor. Aber auch die ausgewogene Mischung und elegante Kombination von elektronischen und diversen rockigen Elementen macht „Comorbidity“ zu einem gelungenen Album. Dabei reicht das Sortiment auch noch von der gefühlvollen Ballade über Stomper-Songs für die Disko bis zum Soundtrack für die nächste Straßenschlacht.

Wir haben noch nicht über die Texte geredet. Seelenheil sucht man hier vergebens. Chaos, Angst, Sorgen, Wahnsinn sind die Eckpfeiler, egal ob die Musik gerade ruhig oder laut ist. Die beiden Jungs aus Mailand, die sich übrigens in Berlin getroffen haben, sehen auch entsprechend böse aus. Also alles in allem eine runde Sache und für Crossover-Freunde eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu EFFTER