Band Filter

EISBRECHER - Mein Blut (Single)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EISBRECHER
Title Mein Blut (Single)
Homepage EISBRECHER
Label TERRA ZONE/ ZYX MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.2/10 (6 Bewertungen)

Nachdem Alexx Wesselsky letztes Jahr kurzerhand bei MEGAHERZ die Brocken hinschmiss, geisterte ein neuer Name durch die Szene: EISBRECHER. Eine Weile hat es gedauert, bis jetzt der erste künstlerische Output die Ohren der Fans erfreuen darf. EISBRECHER, das ist neben dem charismatischen 2m-Hünen auch Noel Pix, der ebenfalls schon bei den überdimensionalen Herzen tätig war. Beide leben jetzt ihre Vision von moderner Rockmusik aus, Trip Rock nennt die Plattenfirma die Kreationen. Doch so neu ist die Sache natürlich auch nicht, nur sehr ausgefeilt.

Es ist natürlich schwierig anhand einer Single auf das Potenzial zu schließen, aber hier sind wirklich Könner am Werk. „Mein Blut“ enthält alles, was eine gute und tiefgründige Club-Single braucht. Alexx` tiefe Stimme sorgt für den nötigen Wiedererkennungswert, sein Text enthält eine ordentliche Portion Pathos, Theatralik und religiöse Erlöser-Metaphorik. Neben dem Grafen (UNHEILIG) wohl momentan der interessanteste Charakter der „neuen deutschen Härte“. Musikalisch entfernt man sich natürlich nicht völlig von den Wurzeln, wo MEGAHERZ eher rockte, ist der EISBRECHER deutlich riffbetonter angelegt, aber auch offener für technische Spielereien. Neben dem Streicherarrangement im Refrain-Hintergrund gibt es einige Loops und Synthies zu hören, die in Verbindung mit den harten Gitarren für die nötige Eigenständigkeit sorgen. Neben der gekürzten Radioversion befinden sich noch die Albumvariante (vom bald erscheinenden selbstbetitelten Full Length-Debüt) und 2 Remixes auf der Single. Während die Pix-Mischung dem Song nichts bahnbrechend neues hinzufügen kann, rückt Carlos Peron „Mein Blut“ noch deutlich näher in die Elektro-Ecke, diese Version sollte in der Gruft-Disko noch größere Chancen haben.

Neben UNHEILIG sind sicher auch RAMMSTEIN oder die neuen TANZWUT als Einflüsse zu nennen, halt all die Kapellen, die frisch und fröhlich Elektronik mit harten Gitarren mixen. Bald soll übrigens noch eine weitere Single – „Schwarze Witwe“ mit einem Remix von Gabi Delgado Lopez/ DAF – erscheinen, bevor dann die Stunde der Wahrheit für das Duo naht. Mit dieser ersten Veröffentlichung haben Alexx und Co. die Latte jedenfalls verdammt hoch angelegt, zur Freude der Fans!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EISBRECHER - Weitere Rezensionen

Mehr zu EISBRECHER