Band Filter

EISENFUNK - Schmerzfrequenz

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EISENFUNK
Title Schmerzfrequenz
Homepage EISENFUNK
Label DANSE MACABRE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
3.5/10 (10 Bewertungen)

EISENFUNK, das sind Toni Schulz, Michael Mayer und Arthur Stauder, die seit Beginn 2006 immerhin schon auf 3 Veröffentlichungen zurückblicken können, u.a. die Web-EP „Funkferngesteuert“ und eine weitere EP namens 300, auf eine entsprechende Anzahl limitiert. So sitze ich nun also vor meinem Rechner, höre die neue CD „Schmerzfrequenz“ und mir wollen einfach keine richtigen Worte für dieses Projekt einfallen. Einerseits gibt es hier ziemlich eindeutig einen Touch Hellectro, trotzdem steckt viel mehr Intelligenz und Melodie in einem Track als auf einer ganzen CD anderer Künstler. In diesem inneren Ringen muss ich versuchen, meine Worte gut zu wählen, denn ich lasse diese Musikrichtung normalerweise eher nicht an mich ran, in diesem Falle gefällt sie mir allerdings sehr gut.

Die Umschreibung „Elektroindustrial“ finde ich ganz gut, denn Elektro passt von allem noch am Besten, auch wird es an gewissen Ecken noch mit Industrial abgeschmeckt, zwar nicht immer sehr gekonnt („Zaubereien“), aber man kann doch recht gut damit leben. Ich bin auch ganz froh, dass der Gesang eher weniger zum Einsatz kommt, hier hängt es auch weniger an der Art des Sprachgesangs, sonder einfach nur daran, dass der Künstler dies nicht besonders gut kann und die Texte eher unteres Mittelmaß darstellen. Überwiegend sind die Titel somit instrumental, einzige Ausnahme bildet auch noch der Track „Das Land des Herren“, wo Julia Peukert ihr Bestes gibt. Ich muss doch gestehen, dass mir das Album eigentlich recht gut gefällt, ein ausgewogenes Verhältnis von Harsh Electro, Industrial und jeder Menge anderer Stileinflüsse macht „Schmerzfrequenz“ hörenswert und es wird niemals langweilig, außerdem bringt das tanzbare und soundtechnisch einwandfrei Teil eine hohe Qualität mit sich.

Überaschenderweise hebt sich das Werk also aus der Masse heraus und dürfte viele Freunde bei unterschiedlichen Käuferschichten finden, denn es kracht, treibt und hämmert in den verschiedensten Formen und animiert die Bewegungsnerven am laufenden Stück. Meine Empfehlung bekommt der Silberling, und wenn ihr noch eine optische Untermalung wollt, dann schaut euch die beiden Videos auf der CD an, unterhaltsam und gut gelungen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EISENFUNK - Weitere Rezensionen

Mehr zu EISENFUNK