Band Filter

ELVENKING - Two Tragedy Poets… And A Caravan Of Weird Figures

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ELVENKING
Title Two Tragedy Poets… And A Caravan Of Weird Figures
Homepage ELVENKING
Label AFM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.0/10 (1 Bewertungen)

Ganz ehrlich – als ich mir die Bandinfo durchlas, konnte ich mir ein Lächeln nicht verkneifen. Der Stil der Band wird als „Elvenking Acoustic“ bezeichnet. Damit wären wir wieder einmal beim allseits beliebten Kreieren der eigenen Schublade. Aber Ok – die Band existiert schon seit 1997, hat einige Konzerte, Festivals und Releases hinter sich und erfreut sich einer wohl auch wachsenden Fangemeinde. Daher verkneife ich mir an dieser Stelle weitere Kommentare zum Genre. Ausserdem handelt es sich hier halt um das erste akustische Album der Elfenkönige.

Aber was machen ELVENKING auf dieser Scheibe nun genau? Kurz und knapp ist ihre Musik ein Stilmix aus softem bis härterem Rock kombiniert mit Mittelaltersounds. Dabei greift man mehr oder weniger gängige Themen auf und verarbeitet sie in, für meinen Geschmack, radiokompatiblen Songs. So kommt allerlei Klischee zu Vorschein und manifestiert sich in Titeln wie „Another awful hobs tale“ oder auch „She lives at dawn“. Dabei fallen harmlose Melodien und ein noch harmloserer Gesang, der beinahe Minne sein könnte, auf. So plätschert das Album vor sich hin, bis wir bei „Heaven is a place on earth“ ankommen. Wer sich jetzt an BELINDA CARLISLE erinnert fühlt, liegt richtig. Ihr Single-Erfolg von 1987 wurde hier gecovert und versucht in ein aktuelles Gewand zu packen – allerdings mit einem mehr als mäßigen Erfolg. So plätschert das Album einfach weiter vor sich hin. Über „My own spiders web“ zu „The blackest of my hearts“ und irgendwann ist der Kuschelreigen auch vorbei. Nichts tat weh, nichts fiel aus dem Rahmen aber auch nichts war schlecht. Auch der Sound passt sich dem Gesamtbild an. So klingt die CD klar und der Vortrag am Mikro ist immer gut verständlich.

Da bleibt mir zum Schluss nur zu sagen: Diese CD tut keinem weh. Fans werden sich das Album eh kaufen (und werden damit wohl auch nichts falsch machen) und alle anderen sparen sich das Geld für eine bissigere Scheibe.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ELVENKING - Weitere Rezensionen

Mehr zu ELVENKING