Band Filter

Request did not return a valid result

EMIL BULLS - Porcelain

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EMIL BULLS
Title Porcelain
Homepage EMIL BULLS
Label MOTOR/ UNIVERSAL
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.7/10 (11 Bewertungen)

Die EMIL BULLS konnten mit ihrem Erstlingswerk „Angel Delivery Service“ einen geradezu kometenhaften Aufstieg feiern. Sicherlich war auch ein wenig Glück dabei, aber die kompositorische Klasse plus guter Live-Präsenz waren der Nährboden für den Erfolg. Auf der aktuellen zweiten CD „Porcelain“ müssen sie nun beweisen, dass sie keine Eintagsfliegen sind.

Der Albumtitel soll laut einem Interview auf die zerbrechliche Seite des Menschen hinweisen, gerade auch bei uns die Männern, die selten ihre Emotionen zeigen. Und an Emotionen mangelt es dem neuesten Output der Deutschen ganz sicher nicht. Anstelle auf Nummer sicher zu gehen und ihr Debüt einfach zu wiederholen (wie etwa LINKIN PARK) diversifizierte man den Sound in allen Bereichen. So erreicht man einen Stilmix, der eine eigene Nische schafft, melancholischer Pop Metal sozusagen. Christ geradezu weiche Stimme pendelt zwischen LIQUIDO und LIFE OF AGONY wenn er nicht grad wie ein Berserker losbrüllt. Die Refrains sind eingängig und mitsingfähig, aber niemals zu offensichtlich. Gleich der titelgebende Opener zeigt den ganzen Kosmos der Bullen auf. Nach einer Doublebass-Attacke wird der Song wunderbar harmonisch, dazu kommen Scratches wie bei alten 90er Crossover-Bands. Auch bewusst auf 80er getrimmte Keyboards steigern hier und da den Wiedererkennungswert. Als Vergleichsbands möchte ich mal WHEATUS, SUCH A SURGE und die härteren Sachen der SMASHING PUMPKINS anführen.

Eine Scheibe, die von vorne bis hinten gut durchdacht ist und auch beim x-ten Durchlauf nicht langweilt, lediglich der überlange Jam am Ende geht etwas auf die Nerven. Mit dieser Scheibe hat man sich in Deutschland ganz vorne eingereiht, wenn es um harte klischeelose Gitarrenmucke geht. Kaufen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EMIL BULLS - Weitere Rezensionen

Mehr zu EMIL BULLS