Band Filter

Request did not return a valid result

EMIL BULLS - The Feast (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EMIL BULLS
Title The Feast (DVD)
Homepage EMIL BULLS
Label DRAKKAR/ SONY
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Die EMIL BULLS beschenken ihre Fans zum 15-jährigen Bandbestehen mit einem amtlichen DVD-Paket, mit dem man es auch in den heimischen vier Wänden gepflegt krachen lassen kann. Als im vergangenen Jahr die erfolgreiche, fünfwöchige „Phoenix“-Tour ihr Ende fand, haben die Jungs ihr Heimspiel am 14.11.2009 genutzt, um zum Abschluss den Gig im ausverkauften Münchener Backstage Werk mitschneiden zu lassen. Nach der vor Jahren veröffentlichten Gratis-DVD „Mud, Blood and Beer“ sowie dem 2006er Akustikalbum ist daraus nun das streng genommen erste reguläre Livedokument der deutschen Vorzeige Alternative Metaller entstanden, bei dem man sich daher auch alles andere als lumpen lässt. Macht Euch also startklar für die volle Breitseite – von den Warm Up Sequenzen bis zum letzten Ton.

Insgesamt 26 Stücke werden vom Stapel gelassen, ein ausgewogener Querschnitt durch alle fünf offiziellen Studioalben seit 2001, bei dem der Schwerpunkt aber naturgemäß mit jeweils acht Songs auf den letzten beiden Scheiben „Phoenix“ und „The Black Path“ liegt. Wer die EMIL BULLS bisher nur aus der Konserve kennt, wird schnell feststellen, dass sich gerade darunter der ein oder andere Track befindet, der live schnell zur Abrissbirne wird. Demgemäß ist es ein rauschendes Fest, welches man nun komprimiert im 16:9 Format miterleben kann. Absolut authentisch und intensiv auf der Bühne, dabei natürlich immer besonders im Fokus Sänger Christoph von Freydorf, während es im Auditorium zuweilen zugeht wie in einer Hüpfburg, inklusive Wall of Death und diverser Singalongs. Für Abwechslung sorgen außerdem unter anderem die von Christoph nahezu solo präsentierte Ballade „I don´t belong here“ und die Semi-Akustik Nummer „Friday Night“ mit Gastauftritt von Ex-EB Klampfer Chrissy Schneider. Auch bei der opulenten Lightshow wurde nichts dem Zufall überlassen, diese wurde vom Licht-Designer Christian Rapp eingetütet, der auch schon für SLIPKNOT, SLAYER oder SAXON gearbeitet hat.

Neben dem Konzert werden noch drei Videoclips („Nothing in this world“, „When god was sleeping“, „The most evil spell“) kredenzt sowie zwei ca. halbstündige Amateur-Filmchen zur „Phoenix Tour 2009“ bzw. „Akustik Tour 2007“, die einige – mehr oder weniger spannende – Tourbus und Backstage Impressionen zeigen. Außerdem ist eine Bonus CD enthalten, die abgesehen von einigen Fanvideos (über deren Anreise nach München quer durch die Republik) insbesondere noch einmal die komplette Setlist in Form von (Audio-) mp3s bereithält. Ein anständiges Fotobooklet rundet das somit vielseitig einsetzbare und vor allem unterhaltsame „Fest“programm ab. Was will man mehr?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EMIL BULLS - Weitere Rezensionen

Mehr zu EMIL BULLS